Einbruchserie in der Gemeinde Sineu

Zuletzt suchten die Täter zweimal kurz hintereinander einen Restaurantbesitzer heim

22.01.2016 | 09:57
In dieses Restaurant drangen die Täter ein.

Die Region um das in der Mitte von Mallorca gelegene Dorf Sineu wird seit einigen Wochen von einer Einbruchserie heimgesucht. Zuletzt schlugen die Täter am Donnerstagmorgen (21.1.) in einer Wohnung im Zentrum des Ortes zu, wie die Guardia Civil mitteilte. Dort ließen sie Schmuck und Bargeld im Gesamtwert von 8.000 Euro mitgehen.

Die Wohnung gehört einem Mann, der auch das Restaurant "Sa Fábrica" besitzt. Dort hatten womöglich die gleichen Kriminellen nur 24 Stunden zuvor 600 Euro gestohlen. Auch davor waren von der Polizei Einbrüche registriert worden.

Die Täter gehen immer nach dem gleichen Schema vor: Sie stellen sicher, dass niemand zu Hause ist, brechen die Schlösser auf und entwenden meist Schmuck und Bargeld. Die Guardia Civil geht davon aus, dass sie ein ps-starkes Auto der Marke Audi benutzen. Dieses war aufmerksamen Anwohnern am Mittwoch in der Umgebung der Postfiliale verdächtig vorgekommen. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |