Gastro-Mafia: Lokale im Festival Park wieder geöffnet

Die Restaurants waren am 17. Dezember versiegelt worden

22.01.2016 | 10:07
Polizisten entfernten am Donnerstagmittag die Versiegelung.

Drei weitere Restaurants auf Mallorca, die in Verbindung mit einer Gastro-Mafia stehen, sind wiedereröffnet worden. Es handelt sich um Lokale im Festival Park, die am 17. Dezember versiegelt worden waren, darunter auch das Café "Jamaica". Die Entscheidung traf ein Richter, nachdem der Betreiber die Mitarbeiter mit regulären Verträgen ausgestattet hatte.

Bereits am Mittwoch war am Rathausplatz in Palma die Pizzeria Casa Victor wiedereröffnet worden. Damit sollen die dortigen Beschäftigten vor der Arbeitslosigkeit bewahrt werden.

Im Dezember waren im Rahmen einer Razzia zunächst 22 von unlauteren Unternehmern betriebene Lokale geschlossen worden. In den vergangenen Tagen wurden elf weitere Bars und Restaurants dichtgemacht – neun in Palma, und zwei in Valldemossa.

Vorübergehend festgenommen wurden insgesamt 18 Personen, sechs befinden sich derzeit in Untersuchungshaft. Den Verdächtigen werden unter anderem Ausbeutung der Mitarbeiter – sie arbeiteten dort zum Teil ohne Vertrag, Überstunden wurden nicht bezahlt – und Steuerbetrug vorgeworfen. Die Hauptbeschuldigten waren schon vor Jahren wegen Etikettenschwindels bei Marken-Alkoholika abgestraft worden. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mehr zum Thema

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |