Sorge um Trockenheit auf Mallorca wächst

Betroffen sind vor allem die Viehhalter - Tiefststand in Stauseen

22.01.2016 | 09:57
Auf diesem Feld hat es schon länger nicht geregnet.

DIe Sorge um die anhaltende Trockenheit auf Mallorca wird größer: Bei den Viehhaltern auf der Insel ist angesichts der Futterknappheit bereits von einer "dramatischen Situation" die Rede. Betroffen seien rund 500 Betriebe, die nun für Kühe, Schweine und Schafe zusätzliches Futter einkaufen müssten - Kosten, die viele Bauern nicht schultern könnten.

Die Bauern hatten sich bereits vor kurzem mit Vertretern der Landesregierung getroffen, um ein Hilfsprogramm zu besprechen. So sollen unter anderem Subventionen vorgezogen werden. Am stärksten betroffen sind die Halter von Schafen und Lämmern.

Vorhersage: So wird das Wetter auf Mallorca

Unterdessen wurde auch in den Stauseen Gorg Blau und Cúber mit 28 Prozent ein neuer Tiefstand gemessen. Es wird deswegen damit gerechnet, dass in den kommenden Wochen verstärkt die Entsalzungsanlagen Wasser aufbereiten müssen - ein energieintensives und teures Verfahren. Bei einem weiteren Treffen mit Vertretern des Umwelt- und Landwirtschaftsministeriums sollen nun weitere Maßnahmen etwa zum Wassersparen beschlossen werden.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |