Stadtwerke wollen Container von der Playa de Palma verbannen

Die Pläne sehen vor, sie in den wichtigsten Straßen durch im Boden eingelassene Müllschlucker zu ersetzen

21.01.2016 | 09:47

Palmas Stadtwerke Emaya wollen an der Playa de Palma aufräumen: In den wichtigsten Straßen des Tourismusgebiets sollen die Müllcontainer aus dem Stadtbild verschwinden. Ersetzen sollen sie im Boden eingelassene Müllschlucker, wie sie auch jetzt schon am Paseo Marítimo in Palma installiert sind.

Die Pläne sind nicht wirklich neu, die Verbannung der Container wird von den Hoteliers seit längerem gefordert. Bereits vor einigen Jahren hatte das Konsortium für die Playa de Palma die Initiative angekündigt, sie kam allerdings in Folge von Einsparungen und politischem Hickhack nicht voran. Nun will die Stadt aber 20 Prozent der veranschlagten Kosten - rund 280.000 Euro - überweisen, wie die Lokalzeitung "Última Hora" berichtet. Die restlichen Gelder soll das Konsortium stellen.

Die Stadtwerke wollen zudem bei weiteren Hotels den Müll direkt vor Ort abholen. Beteiligen sich bislang 30 Häuser an der Playa de Palma an dem System, bei dem der Müll nicht in öffentlichen Containern deponiert sondern auf dem Hotelgelände sortiert wird, sollen nun weitere 60 hinzukommen. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |