Mallorca-Politiker lassen sich deutsches Pfandsystem zeigen

Vertreter von Inselrat und Landesregierung sind nach Düsseldorf aufgebrochen

27.01.2016 | 09:55
Recycling-Beispiel Deutschland.

Vertreter der balearischen Landesregierung und des Inselrats auf Mallorca informieren sich bei einem Besuch in Deutschland über das dortige Pfandsystem bei Dosen und Flaschen. Ziel sei es, die Einführung eines ähnlichen Systems auf den Balearen zu prüfen, hieß es im Vorfeld der Reise nach Düsseldorf am Mittwoch und Donnerstag (27/28.1.).

Man wolle sich davon ein Bild machen, wie es dem Land gelungen sei, dass mehr als 98 Prozent der Mehrwegbehältnisse recycelt würden, heißt es. Bei dem Deutschland-Besuch lassen sich Umweltdezernentin Sandra Espeja und der Generaldirektor für Müllentsorgung bei der Landesregierung, Sebastià Sansó, von Vertretern der Recycling-Initiative Retorna an mehreren Standorten Pfandrückgabesysteme zeigen.

In Düsseldorf stehen Besuche der Supermärkte Penny und Lidl sowie weiterer Einzelhandelsgeschäfte auf dem Programm. Zudem ist ein Besuch im nordrhein-westfälischen Umweltministerium geplant. Am Donnerstag wollen sich die Mallorca-Politiker dann den Betriebsablauf bei Rhenus Logistics anschauen.  /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |