Chiringuito-Projekt in Son Serra de Marina soll abgespeckt werden

Die Gemeindeverwaltung von Santa Margalida ist bereit, auf einen Teil der Liegen und den Paddle Surf-Verleih zu verzichten

27.01.2016 | 11:37
Die Menschenkette Anfang Januar hat der Gemeindeverwaltung ordentlich Respekt eingeflößt.

Die Pläne für Strandkiosk und Liegenverleih in Son Serra de Marina im Nordosten von Mallorca sollen abgespeckt werden. Geplant sei in jedem Fall nur ein Chiringuito, heißt es im Rathaus von Santa Margalida - wobei die Pläne für eine zweite Strandbar ohnehin nicht konkretisiert worden waren. Der neueste Vorschlag, der am Dienstag (26.1.) bekannt wurde, sieht auf Höhe des Torrente nahe des Restaurants El Sol am östlichen Ortsrand von Son Serra zudem weniger Liegen und keinen weiteren Verleih von Paddle Surf-Brettern oder Tretbooten vor.

Die regierenden Konservativen sehen sich aufgrund der starken Proteste aus der Bevölkerung in den vergangenen Wochen gezwungen, von ihren bisherigen Plänen abzurücken. Unter anderem hatten am 10. Januar 5.000 Teilnehmer am Strand eine Menschenkette gebildet.

Im neuen Entwurf, den die Opposition mit Skepsis aufnahm, soll nun außerdem die Zahl der Liegen und Schirme verkleinert werden. Von bisher geplanten 100 Liegen sollen nur noch 60 aufgestellt werden. Die Zahl der Schirme sinkt laut dem Entwurf von 50 auf 30.

Die Gemeindeverwaltung hatte bereits zuvor klargestellt, dass die bewirtschafteten Flächen nicht das Stück des Naturstrandes betreffen sollen, sondern lediglich ein Stück Strand direkt neben der besiedelten Fläche nahe eines Sturzbaches.  /jk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |