11,6 Millionen Urlauber drängten sich 2015 auf den Balearen

Spanienweit wurde mit 68 Millionen ausländischen Touristen sogar ein historischer Allzeitrekord verbucht

29.01.2016 | 14:14
2015 war es auf Mallorca noch voller als sonst.

Der Eindruck täuschte nicht - es war mal wieder ganz schön voll auf Mallorca: 11,6 Millionen ausländische Urlauber wurden im Jahr 2015 auf den Balearen-Inseln gezählt. Das sind 2,7 Prozent mehr als im Vorjahr, geht aus einer am Freitag (29.1.) veröffentlichten Statistik des spanischen Tourismusministeriums hervor. Es handelt sich zudem um die höchste Touristenzahl, die in den vergangenen sechs Jahren auf den Balearen verbucht wurde.

Ein historischer Allzeitrekord wurde indes auf nationaler Ebene erzeichnet: Mit insgesamt 68,1 Millionen kamen 2015 so viele ausländische Besucher wie nie zuvor nach Spanien. Der Zuwachs im Vergleich zu 2014 betrug fast fünf Prozent. Am gefragtesten war bei den internationalen Touristen die Region Katalonien, gefolgt von den Balearen und den Kanarischen Inseln. Spanien als Reiseland war 2015  am beliebtesten bei Engländern (15,7 Millionen), Franzosen (11,5 Millionen) und Deutschen, die es mit 10,3 Millionen nur auf Rang drei brachten.

Ihre Spitzenposition hielten die Deutschen jedoch auf Mallorca, und das sogar im Winter: Im Dezember wurden auf den Balearen knapp 84.000 ausländische Gäste gezählt, 5,7 Prozent mehr als im Vorjahr. Die meisten von ihnen kamen aus Deutschland (46 Prozent) und Großbritannien (19 Prozent). /sts

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |