Briten-Boom auf Mallorca erwartet

Die Buchungen für die Hochsaison liegen 33 Prozent über dem Niveau zum gleichen Zeitpunkt 2015

02.02.2016 | 10:04
Touristen im britischen Urlauberort Magaluf.

Mallorca kann sich in der diesjährigen Hochsaison auf einen Briten-Boom gefasst machen, der sich gewaschen hat. Die Buchungen liegen momentan 33 Prozent über denjenigen zum gleichen Zeitpunkt 2015. Das teilten die Reiseveranstalter Thomas Cook, TUI, Cosmos, Monarch und Jet2 am Samstag (30.1.) mit. Es wurden schon mehr 650.000 Pauschalpakete für die Balearen verkauft, auf Mallorca entfallen davon 400.000.

Damit schlagen die Inseln die ebenfalls bei Briten beliebten Reiseziele Griechenland, Türkei, Kroatien und Kanaren um Längen.

Der Boom liegt an der Tatsache, dass einst begehrte Reiseziele wie Tunesien, Ägypten oder auch die Türkei anschlagsbedingt nicht mehr so stark nachgefragt werden. Tunesien wird von Thomas Cook und Thomson gar nicht mehr angeboten. Im vergangenen Juni hatte dort ein islamistischer Terrorist unter strandurlaubern ein Massaker angerichtet. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |