Testflüge der Swiss über Palma: Flughafen will Routen ändern

Hier finden Sie die Fotos der Leser von der neuen Boeing 777-300 im Tiefflug

03.02.2016 | 09:41
Fotogalerie: Die Sichtungen der Leser

Nach den Klagen, die wegen der Testflüge der Airline Swiss über Palma de Mallorca seit Montag (1.2.) laut geworden sind, will die spanische Flughafenverwaltung Aena die Flugroute ändern. So soll vermieden werden, dass Maschinen in geringer Höhe über Wohnorte fliegen. In Zukunft würden die Abläufe mit den Kommunen koordiniert, heißt es bei Aena.

Haben Sie den Flieger fotografiert? Dann mailen Sie uns an web.mz@epi.es!

Die Piloten der Swiss machen sich noch bis einschließlich Mittwoch bei den Testflügen mit der neuen Boeing 777-300 vertraut. Wurde die Maschine am Montag vor allem über Palma gesichtet, wo so mancher Anwohner oder Passant wegen der geringen Höhe technische Probleme an Bord vermutete, fanden die Testflüge am Dienstag in größerem Umkreis statt. Laut Lokalpresse haben insgesamt rund 40 Piloten Gelegenheit, am Steuer zu sitzen.

Auch Leser der MZ haben das Flugzeug gesichtet, unter anderem in Can Pastilla. "Es waren sehr häufige Flüge, und manchmal war das Flugzeug sehr tief", so ein Leser. "Nicht beängstigend aber auffällig. Eine Info in den Hotels über Radio etc. wäre hilfreich gewesen." Die eingesandten Fotos der MZ-Leser finden Sie hier in unserer Galerie. / ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Die Gewitter haben sich erstmal ausgetobt

Die Gewitter haben sich erstmal ausgetobt

So wird das Wetter auf Mallorca

Gericht nimmt Beschwerde gegen Touristensteuer an

Gericht nimmt Beschwerde gegen Touristensteuer an

Die Hoteliers wollen die im Juli in Kraft getretene Abgabe zu Fall bringen

Touristensteuer spült 32 Millionen Euro in die Kasse

Touristensteuer spült 32 Millionen Euro in die Kasse

Die Abgabe wird seit Juli auf den Balearen erhoben

Gericht bestätigt Haftstrafe für Prügel-Polizisten

Die Misshandlungen in der Wache von Palma waren von einer Sicherheitskamera gefilmt worden

Regierungskrise: Chef der Justiz-Abteilung muss gehen

Regierungskrise: Chef der Justiz-Abteilung muss gehen

Hintergrund ist die Entscheidung, die Anklage gegen Ex-Premier Matas in zwei Fällen fallenzulassen

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |