23-Jährige nach Sturz in Steinbruch gerettet

Die Frau wurde am Sonntag (14.2.) mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus Son Espases gebracht

15.02.2016 | 10:34

Eine 23-Jährige ist am Sonntag (14.2.) in einem stillgelegten Steinbruch bei Palma de Mallorca ausgerutscht und acht Meter in die Tiefe gestürzt. Die zeitweise bewusstlose Frau wurde von Ausflüglern gefunden und musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus Son Espases gebracht werden.

Der Steinbruch liegt im Stadtteil La Vileta, dort befindet sich auch der Eingang zur Cova del Pilar. Die Bergung durch Einsatzkräfte von Feuerwehr, Ortspolizei und Nationalpolizei wurde durch das unwegsame Gelände erschwert. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Escorca fürchtet um Strand von Sa Calobra

Escorca fürchtet um Strand von Sa Calobra

Die Wellen hätten in den vergangenen Jahren große Teile der Küste weggespült. Es bestehe Gefahr...

Volkswagen richtet das neue Kongresszentrum für den T-Roc her

Volkswagen richtet das neue Kongresszentrum für den T-Roc her

Ab dem 23. Oktober sollen hier rund 12.000 VW-Mitarbeiter den neuen SUV-Golf kennenlernen

Richter sprechen vermeintlichen IS-Helfer vom Terror-Vorwurf frei

Richter sprechen vermeintlichen IS-Helfer vom Terror-Vorwurf frei

Der im April 2016 in Palma festgenommene Mann handelte im Glauben, dem spanischen Geheimdienst zu...

Umweltkommission genehmigt Mega-Solarparks auf Mallorca

Umweltkommission genehmigt Mega-Solarparks auf Mallorca

Santa Cirga - ein Projekt deutscher Investoren - und s'Àguila sollen den Anteil erneuerbarer...

Guardia Civil nimmt sechs Personen wegen Raubüberfalls fest

Guardia Civil nimmt sechs Personen wegen Raubüberfalls fest

Die Täter sollen ein Ehepaar auf einer Finca bei Sa Pobla bedroht und bestohlen haben

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |