Fischkutter geht in Palmas Hafen unter

Das Boot lag schon länger unbenutzt vor Anker

01.03.2016 | 08:46
Das Boot ging in Palmas Hafen unter.
Das Boot ging in Palmas Hafen unter.

Ein Fischkutter ist in der Nacht auf Montag (29.2.) im Hafen von Palma de Mallorca untergegangen. Es war niemand an Bord, das Boot lag schon längere Zeit unbenutzt vor Anker.

Die Hafenverwaltung hatte die Fischervereinigung bereits Ende vergangener Woche auf den schlechten Zustand der "Port d'Andratx" hingewiesen. Wegen Hinweisen auf ein Leck war zudem eine Ölbarriere ausgebracht worden.

Wie es bei der Fischervereinigung heißt, hatte der Fischkutter vor einigen Jahren einen Motorschaden erlitten und war aus Geldmangel nicht repariert worden. Man habe ab und an Wartungsarbeiten getätigt und zuletzt die Tanks geleert. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Teilstück des zweiten Rings von Palma wird neu ausgeschrieben

Teilstück des zweiten Rings von Palma wird neu ausgeschrieben

Der Inselrat kündigte den bestehenden Vertrag aufgrund schwerer Fehlplanung

Deutscher stirbt nach Unfall im Meer bei Santanyí

Deutscher stirbt nach Unfall im Meer bei Santanyí

Der 37-Jährige trieb am Sonntagmittag bewusstlos im Wasser bei der Playa de s'Amarador

81-jähriger Deutscher ertrinkt an der Playa de Muro

81-jähriger Deutscher ertrinkt an der Playa de Muro

Der Unfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag (22.9.)

Unwetter: Nach den Wassermassen hagelt es Kritik

Unwetter: Nach den Wassermassen hagelt es Kritik

Warnstufe Gelb gilt weiter. Bis zu 40 Liter fielen am Samstag. An der Cala Major wurden Fäkalien...

Feuerwehr befreit Beifahrer mit Behinderung aus Pkw

Ein Fahrzeug mit drei Insassen stürzte am Sonntag (25.6.) in Palma in den Graben

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |