Meuterei in der Ortspolizei von Calvià

Im Streit um eine geplante Strukturreform gehen die Beamten der Nachtpatrouille auf die Barrikaden

09.03.2016 | 12:45
Die Nachtpatrouille im Einsatz.

Ärger in der Ortspolizei der Großgemeinde Calvià im Südwesten von Mallorca: Aus Protest gegen geplante Umstrukturierungen haben 19 von 22 Beamte ihren Dienst in der Nachtpatrouille quittiert. Das teilte die Polizeigewerkschaft am Dienstag (8.3.) mit.

Auslöser waren offenbar Aussagen des Generaldirektors für Sicherheit im Rathaus von Calvià. Dieser äußerte nach Angaben der Gewerkschaft, dass die Polizisten der Nachtpatrouille ihm einen Gefallen täten, wenn sie die Einheit verließen. Das habe das Fass zum Überlaufen gebracht, so ein Sprecher der Gewerkschaft.

Hintergrund sind die derzeitigen Verhandlungen im Zuge der Umstrukturierung der Ortspolizei. So hieß es zunächst, dass die Nachteineinheit aufgelöst werden und der Dienst in wechselnden Schichten von allen Beamten ausgeführt werden solle. Das dementierte die Gemeindeverwaltung allerdings in einer Pressemitteilung vom Dienstag. Die Beamten hätten auch nicht ihren Dienst quittiert, sondern lediglich ihre Versetzung beantragt. Man sei in intensiven Gesprächen mit den Gewerkschaften, so der Gemeinderat für Sicherheit, Andreu Serra, der auch Gehaltserhöhungen in Aussicht stellte. 

Die Strukturreform hatte die Gemeindeverwaltung von Calvià nach dem Korruptionsskandal von Magaluf in Angriff genommen. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |