Geständiger Täter ist vorbestraft

Zu der Tragödie kam es am Freitag (11.3.) in Son Servera

13.03.2016 | 01:00

Die Guardia Civil hat einen Mann festgenommen, der am Freitag (11.3.) in der Gemeinde Son Servera an der Ostküste von Mallorca seine Lebensgefährtin getötet haben soll.

Der Kolumbianer stellte sich gegen 11 Uhr in der Polizeiwache von Artà. Er glaube, seine Freundin getötet zu haben, so der 23-Jährige nach Polizeiangaben. Der Mann ist einschlägig vorbestraft, wie die Agentur Europapress berichtet - wegen Gewalt in der Ehe war er 2014 zu sozialer Arbeit verurteilt worden und durfte sich seinem damaligen Opfer nicht näher als 200 Meter nähern.

Bei dem Opfer handelt es sich um eine 18-jährige Mallorquinerin. Ihre Leiche wurde in ihrer Wohnung in der Carrer Mare Verge de Lourdes in Son Servera entdeckt. Nach ersten Erkenntnissen wurde die Frau erwürgt. Die Guardia Civil hat Ermittlungen eingeleitet.

Es handelt sich mutmaßlich um den zweiten Fall häuslicher Gewalt auf Mallorca seit Jahresbeginn. Im Januar war ein Brite in Costa de la Calma festgenommen worden, der seine Frau erwürgt haben soll.  /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |