Post zieht sich aus Costa de la Calma zurück

Correos begründet die Entscheidung ähnlich wie im Fall der Urbanisationen von Llucmajor

11.03.2016 | 09:09
Diese Post sollen die Anwohner nun selbst abholen.

Die spanische Post zieht sich aus Costa de la Calma im Südwesten von Mallorca zurück. Die Anwohner haben ein Anschreiben von Correos erhalten, wonach die Post in dem Gebiet in der Gemeinde Calvià nicht mehr ausgetragen werden soll. Die Anwohner sollen stattdessen ab 18. Juli die Zustellungen in der Filiale von Correos in Santa Ponça (Carrer Sil) oder an Sammelbriefkästen abholen, die noch aufgestellt werden müssen.

Die spanische Post hat sich in den vergangenen Jahren auch schon aus anderen Gebieten auf Mallorca zurückgezogen, so etwa aus den Urbanisationen von Llucmajor. Grundlage dafür ist ein Gesetz, das Correos nur dann zur Postzustellung verpflichtet, wenn mindestens 25 Einwohner pro Hektar registriert sind. Das sei mit einem Wert von 12,38 in Costa de la Calma nicht der Fall, heißt es bei Correos. Auch werde nicht das Minimum von fünf Postzustellungen pro Wohnung und Woche erreicht, der Wert liege in dem Gebiet bei 1,06.   /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |