Bars und Liegenverleih am Es Trenc bringen Campos 1,2 Millionen Euro ein

Der Betrieb am Naturstrand soll voraussichtlich Mitte April starten

29.03.2016 | 12:37
Der Liegenverleih ist für die Gemeinde Campos sehr rentabel.

Die Gemeinde Campos nimmt in diesem Jahr dank der Konzessionen am Naturstrand Es Trenc an der Südküste von Mallorca insgesamt voraussichtlich mindestens 1,2 Millionen Euro ein. Das sind die Gebühren, die die Konzessionäre für den Betrieb von Strandbars sowie den Verleih von Liegen und Sonnenschirmen im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung zahlen müssen. Allein rund 200.000 Euro entfallen auf den Betrieb der Strandbar Nummer acht, wie die Zeitung "Última Hora" berichtet.

Vom Tisch sind damit die angeblichen Pläne, alle Konzessionen einem einzigen Betreiber über einen Zeitraum von mehreren Jahren zu überlassen, wie zunächst spekuliert worden war. Wie schon in den vergangenen Jahren verzögert sich die Vergabe der Konzessionen, so dass die Bars noch nicht zu den Osterfeiertagen öffnen konnten. Gerechnet wird damit, dass der Betrieb Mitte April beginnen kann.

Unklar ist unterdessen weiterhin, wie die Gemeinde Campos und das balearische Umweltministerium die Parkplatz-Probleme in den Griff bekommen wollen. Noch kein Datum gibt es außerdem für die Pläne des Umweltministeriums, den Naturstrand offiziell zum Naturschutzgebiet zu erklären (siehe MZ-Printausgabe vom 24. März und E-Paper). /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |