Passanten retten sechsjähriges Mädchen aus brennender Wohnung

Das Kind war am Dienstag (29.3.) alleine zu Hause, als das Feuer ausbrach

30.03.2016 | 09:35
Hier brach das Feuer aus.

Zwei Passanten haben am Dienstag (29.3.) ein sechsjähriges Mädchen aus einer brennenden Wohnung in Palma de Mallorca gerettet.

Das Feuer war gegen 11.30 Uhr in der Nähe des Kinos Rivolí ausgebrochen. Die zwei Männer wurden auf die Rauchsäule aufmerksam, die aus den Fenstern im zweiten Stock eines Gebäudes aufstieg. Ein nach Medienberichten taubstummes Mädchen gestikulierte, um auf ihre Notlage aufmerksam zu machen.

Die beiden Augenzeugen brachen daraufhin die Tür auf und drangen in die Wohnung ein. Als die Polizei eintraf, war das Mädchen bereits in Sicherheit. Es hatte lediglich eine leichte Rauchvergiftung erlitten. Das Feuer war innerhalb einer Viertelstunde gelöscht. Brandursache war offenbar ein Kurzschluss in einer defekten Steckdose.

Wie sich herausstellte, war das Mädchen alleine in der Wohnung gewesen, während ihre Mutter die Einkäufe erledigte. In dem Apartment wohnen mehrere Familien auf engstem Raum. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Entwurf für Solarpark Santa Cirga.
Umweltkommission genehmigt Mega-Solarparks auf Mallorca

Umweltkommission genehmigt Mega-Solarparks auf Mallorca

Santa Cirga - ein Projekt deutscher Investoren - und s'Àguila sollen den Anteil erneuerbarer...

Guardia Civil nimmt sechs Personen wegen Raubüberfalls fest

Guardia Civil nimmt sechs Personen wegen Raubüberfalls fest

Die Täter sollen ein Ehepaar auf einer Finca bei Sa Pobla bedroht und bestohlen haben

Inselrat erhöht Sicherheit auf Todesstrecke bei Son Serra de Marina

Inselrat erhöht Sicherheit auf Todesstrecke bei Son Serra de Marina

Auf dem Abschnitt waren innerhalb von 14 Monaten sechs Personen bei Unfällen ums Leben gekommen

Mallorcas Schüler und Senioren machen einen Bogen um Katalonien

Mallorcas Schüler und Senioren machen einen Bogen um Katalonien

Reisebüros der Insel stellen einen Rückgang der Destination von 40 Prozent bei Klassenfahrten und...

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Landes-Premier Carles Puigdemont hatte ein weiteres Ultimatum der Zentralregierung mit einer...

Fall Cursach: Rechte Hand von Disco-König kann Kaution nicht aufbringen

Fall Cursach: Rechte Hand von Disco-König kann Kaution nicht aufbringen

Der Anwalt von Bartolomé Sbert bittet um Verringerung der auf 500.000 Euro festgelegten Kaution

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |