Erster Rücktritt in der Linksregierung: Kulturministerin schmeißt hin

Die Més-Politikerin Esperança Camps war zuletzt stark unter Druck geraten

02.04.2016 | 12:10
Esperança Camps.

Erster Rücktritt in der balearischen Linksregierung: Die Landesministerin für Kultur und Transparenz, Esperança Camps, die der Regionalpartei Més angehört, hat am Freitag (1.4.) nach einer Krise in ihrem Ministerium und wachsenden Druck auf ihre Person aufgegeben. Sie erklärte am frühen Abend ihren Rücktritt. "Ich lege mein Amt nicht nieder, weil ich keine Lust mehr habe, sondern weil das Vertrauen zu der Partei, die mich ernannt hat, zerbrochen ist", sagte die Menorquinerin.

Camps hatte am Morgen das Ministerium auf Mallorca verlassen und war zu einer wichtigen Pressekonferenz, die für 12 Uhr angesetzt war, nicht erschienen. Bei dem Termin sollte das Projekt eines Anti-Korruptions-Büros auf Mallorca vorgestellt werden. Der Regierungssprecher Marc Pons vertrat die Ministerin, konnte aber keine Motive für deren Abwesenheit angeben.

Camps war sowohl von der Opposition kritisiert worden, weil Versprechen zur Transparenz nicht eingehalten worden seien, als auch regierungsintern und in den eigenen Reihen, vor allem im mallorquinischen Lager der Més-Partei. Der Politikerin wurden Untätigkeit Missmanagement vorgehalten. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |