Deutscher Wanderer nach Sturz gerettet

Zu dem Unfall war es am Mittwoch (6.4.) gekommen

07.04.2016 | 09:22
Der Verletzte wird abtransportiert.
Der Verletzte wird abtransportiert.

Die Bergrettung auf Mallorca hat am Mittwoch (6.4.) einen deutschen Wanderer gerettet, der auf einem Weg zwischen Valldemossa und Deià im Norden von Mallorca gestürzt und bewusstlos geworden war.

Der 76-Jährige war am Mittag im Gebiet des Pla de Pouet unterwegs, als er stürzte und sich am Kopf verletzte. Die Gruppe, mit der der Deutsche unterwegs war, verständigte den Notfalldienst 112, woraufhin Bergrettungseinheiten der Feuerwehr von Sóller und Inca ausrückten. Der Verletzte, der stark blutete, wurde mit einer Trage über unwegsames Gelände bis zur nächstgelegenen Straße transportiert. Ein Krankenwagen brachte den Mann in eine Krankenhaus. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Friseur verwehrt Frauen Eintritt

Ein entsprechendes Schild im Schaufenster des Ladens in Palma hat das "Institut de la Dona de...

Illegale Vermietung im illegalen Haus

Illegale Vermietung im illegalen Haus

Warum der gerichtlich angeordnete Abriss einer Anlage in Cala Llamp weiter auf sich warten lässt

81-jähriger Deutscher ertrinkt an der Playa de Muro

81-jähriger Deutscher ertrinkt an der Playa de Muro

Der Unfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag (22.9.)

Heftige Regenfälle verursachen Verkehrschaos

Mehrere Straßen mussten gesperrt werden

Flüchtlingsboot vor Mallorca entdeckt

Flüchtlingsboot vor Mallorca entdeckt

Guardia Civil nimmt neun Personen wegen Verdacht auf illegale Einwanderung fest

Wetterdienst warnt vor starken Schauern auf Mallorca

Wetterdienst warnt vor starken Schauern auf Mallorca

So wird das Wetter am Freitag (23.9.) und am Wochenende

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |