Gammelfleisch: Polizei nimmt neun Personen fest

Betroffen ist ein Betrieb mit Lokalen in den Gemeinden Manacor und Marratxí

12.04.2016 | 14:49
Beschlagnahmte Ware.
Beschlagnahmte Ware.

Gammelfleischskandal in Manacor und Marratxí: Die Nationalpolizei hat neun Personen auf Mallorca wegen Verstößen gegen Hygiene-Vorschriften vorläufig festgenommen. Bei den Verdächtigen handelt es sich um einen italienischen Unternehmer sowie Angestellte eines Lebensmittelbetriebs, wie es in einer Pressemitteilung der Polizei vom Dienstag (12.4.) heißt.

Ermittelt worden war nach Hinweisen von Mitarbeitern, die neben dem Umgang mit Lebensmitteln auch die Arbeitsbedingungen kritisierten. Bei Inspektionen am Montag wurden insgesamt drei Lokale des Betriebs in den Gemeinden Manacor und Marratxí unter die Lupe genommen. Wie sich herausstellte, waren vier Arbeiter ohne Vertrag. Entdeckt wurden zudem Gammelfleisch sowie Etiketten, mit denen offenbar das Haltbarkeitsdatum von Lebensmitteln gefälscht werden sollte. Die Inspektoren schlossen die Lokale und beschlagnahmten insgesamt 300 Kilo verdorbene Ware. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

22-Jährige auf Landstraße nach Sóller überfahren

Zu dem Unfall kam es auf Höhe der Abzweigung nach Bunyola

Trockenheit auf Mallorca: Die Warnstufe Orange ist aufgehoben

Trockenheit auf Mallorca: Die Warnstufe Orange ist aufgehoben

Laut dem neuesten Bericht gilt aber weiterhin für die gesamte Insel die Vorwarnstufe

Palma entdecken: zwei neue Routen für Urlauber im Rollstuhl

Palma entdecken: zwei neue Routen für Urlauber im Rollstuhl

Über das Angebot informiert jetzt eine mehrsprachige Broschüre

Mild, aber regnerisch zu Wochenbeginn auf Mallorca

Mild, aber regnerisch zu Wochenbeginn auf Mallorca

So wird das Wetter in den kommenden Tagen

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |