Gammelfleisch: Polizei nimmt neun Personen fest

Betroffen ist ein Betrieb mit Lokalen in den Gemeinden Manacor und Marratxí

12.04.2016 | 14:49
Beschlagnahmte Ware.

Gammelfleischskandal in Manacor und Marratxí: Die Nationalpolizei hat neun Personen auf Mallorca wegen Verstößen gegen Hygiene-Vorschriften vorläufig festgenommen. Bei den Verdächtigen handelt es sich um einen italienischen Unternehmer sowie Angestellte eines Lebensmittelbetriebs, wie es in einer Pressemitteilung der Polizei vom Dienstag (12.4.) heißt.

Ermittelt worden war nach Hinweisen von Mitarbeitern, die neben dem Umgang mit Lebensmitteln auch die Arbeitsbedingungen kritisierten. Bei Inspektionen am Montag wurden insgesamt drei Lokale des Betriebs in den Gemeinden Manacor und Marratxí unter die Lupe genommen. Wie sich herausstellte, waren vier Arbeiter ohne Vertrag. Entdeckt wurden zudem Gammelfleisch sowie Etiketten, mit denen offenbar das Haltbarkeitsdatum von Lebensmitteln gefälscht werden sollte. Die Inspektoren schlossen die Lokale und beschlagnahmten insgesamt 300 Kilo verdorbene Ware. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |