Panama Papers: Spanischer Industrieminister tritt zurück

Der Kanare José Manuel Soria war auf Mallorca wegen geplanter Ölbohrungen umstritten

15.04.2016 | 13:00
Stritt zunächst ab, irgendetwas mit Briefkastenfirmen am Hut zu haben: José Manuel Soria.

Der spanische Industrie- und Tourismusminister José Manuel Soria hat am Freitag (15.4.) seinen Rücktritt verkündet. Damit reagierte der PP-Politiker auf die Enthüllungen in den Panama Papers, die ihn mit Briefkastenfirmen in Steueroasen in Verbindung bringen. Am Freitagmorgen gab er zu, "eine Reihe von Fehlern" begangen zu haben und erklärte: "Ab heute werde ich sämtliche politischen Aktivitäten einstellen."

Auf Mallorca war der Industrieminister selbst in der eigenen Partei umstritten, weil er sich für die Erdölsuche in balearischen Gewässern stark machte. Nach mehreren großen Demonstrationen stellte sich der damals auf den Balearen regierende Premier José Ramón Bauzá schließlich gegen den Minister und unterschrieb einen Protest gegen die in Madrid abgesegneten Ölbohrungen. Im Juni 2015 zog der schottische Mineralölkonzern Cairn Energy sein Vorhaben schließlich zurück.

Soria, der 58-jährige Sohn eines kanarischen Obstexporteurs, geriet seit Anfang der Woche unter starken Druck, nachdem sein Name im Rahmen der Enthüllungen durch die Panama Papers in die Öffentlichkeit gelangt war. Am Montag (11.4.) beteuerte er noch, dass weder er noch ein Mitglied seiner Familie in Firmen in Steueroasen verwickelt seien. Am Folgetag musste er diese Aussage korrigieren, als bekannt wurde, dass eines der fraglichen Unternehmen seinem Vater gehörte und Soria selbst als Verwalter im Handelsregister erschien. Am Donnerstag gelangten die Namen weiterer Briefkastenfirmen in die Presse.  /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Inselrat will Wanderwege auf Mallorca öffnen

Inselrat will Wanderwege auf Mallorca öffnen

Stimmt das Parlament für den Gesetzesentwurf, darf der Inselrat künftig hohe Strafen verlangen,...

Behörden sperren Poloplätze auf Mallorca

Behörden sperren Poloplätze auf Mallorca

Trotz fehlender Lizenzen seien auf Sa Barralina dicht am Es Trenc-Strand Events ausgetragen worden

Gerichtsverfahren nach Autounfall: Deutscher gesteht fahrlässige Tötung

Gerichtsverfahren nach Autounfall: Deutscher gesteht fahrlässige Tötung

Der 39-Jährige akzeptierte Geldstrafe und Fahrverbot. Das Gericht muss nun die Höhe der...

Mallorca-Wetter lädt zum Sonne-Tanken im Freien ein

Mallorca-Wetter lädt zum Sonne-Tanken im Freien ein

Trockene 20 Grad bei blauem Himmel versüßen der Insel das Wochenende

Mallorcas Hoteliers graben in London das Kriegsbeil aus

Mallorcas Hoteliers graben in London das Kriegsbeil aus

Durch die Erhöhung der Touristensteuer könnten schon im kommenden Jahr eine Million Touristen...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |