Erdbeben: Inselrat schickt Hilfskräfte nach Ecuador

Acht Feuerwehrleute mit drei Hunden reisen nach Lateinamerika, um Soforthilfe nach dem Erdbeben zu leisten

18.04.2016 | 19:14
Inselratspräsident Ensenyat (re,) bei seinem Treffen mit Konsul Arellano (mit Krawatte).
Inselratspräsident Ensenyat (re,) bei seinem Treffen mit Konsul Arellano (mit Krawatte).

Acht Einsatzkräfte der Feuerwehr von Mallorca werden nach Ecuador reisen, um dort Hilfe nach dem Erdbeben zu leisten. Das vereinbarte der Präsident des Inselrats, Miquel Ensenyat, bei einem Treffen mit dem Konsul des lateinamerikanischen Landes, Freddy Arellano. Die Feuerwehr wird mit drei Suchhunden reisen, die beim Aufspüren von Überlebenden helfen sollen.

Ein schweres Erdbeben - das schwerste seit 1979 - hatte am Samstagabend (17.4.) Ecuador erschüttert. Dabei kamen mindestens 350 Menschen ums Leben. Hunderte werden noch vermisst. Mehr als 2.500 Menschen wurden verletzt. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Immer mehr Urlauber besuchen Mallorca.
Fast zehn Millionen ausländische Touristen besuchten die Balearen

Fast zehn Millionen ausländische Touristen besuchten die Balearen

9,7 Millionen Besucher kamen in den ersten acht Monaten nach Mallorca, Menorca, Ibiza oder...

Abschied vom September mit großem Donnerwetter

Abschied vom September mit großem Donnerwetter

Auf Mallorca gilt Warnstufe Gelb wegen Regen und Gewitter

Palma bastelt an neuer Toiletten-Verordnung

Palma bastelt an neuer Toiletten-Verordnung

Kleine Lokale dürfen künftig eine einzige Unisex-Toilette für Männer und Frauen anbieten

Feuer im Feuchtgebiet s´Albufera zerstört 18 Hektar

Feuer im Feuchtgebiet s´Albufera zerstört 18 Hektar

Der Brand war am Donnerstag (29.9.) in der Nähe bewohnter Häuser ausgebrochen

Oceana kritisiert Einsatz illegaler Schleppnetze

Oceana kritisiert Einsatz illegaler Schleppnetze

Die direkt an der Küste nicht erlaubten Fangmethoden gehören zu den schlimmsten Ursachen für...

Regierungskrise: Chef der Justiz-Abteilung muss gehen

Regierungskrise: Chef der Justiz-Abteilung muss gehen

Hintergrund ist die Entscheidung, die Anklage gegen Ex-Premier Matas in zwei Fällen fallenzulassen

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |