Justiz sucht angeklagte Hütchenspieler

Die überwiegend aus Rumänien stammenden Beschuldigten erschienen nicht vor Gericht. Staatsanwaltschaft fordert 34 Jahre Haft für elf Trickbetrüger

29.04.2016 | 11:22
Hütchenspieler an der Playa de Palma.

Die Bande aus elf Hütchenspielern, die an der Playa de Palma auf Mallorca ihr Unwesen getrieben hatten, werden von der spanischen Justiz gesucht. Keiner der Beschuldigten war zum Gerichtstermin in Palma erschienen. Die Anhörung am Donnerstag (28.4.) wurde abgebrochen. Die Richter ordneten die Suche und Festnahme der Bandenmitglieder an.

Laut Anklage waren die Gesuchten im Sommer 2012 regelmäßig an der Playa de Palma unterwegs, um dort Touristen zu betrügen. In den meisten Fällen seien die Schaulustigen bereits beklaut oder beraubt worden, bevor sie sich überhaupt dazu entschieden, an dem Spiel teilzunehmen. Das von der Staatsanwaltschaft geforderte Strafmaß wurde inzwischen von zunächst 34 auf nun 41 Jahre Haft erhöht. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mehr zum Thema

Lokales

Entwurf für Solarpark Santa Cirga.
Umweltkommission genehmigt Mega-Solarparks auf Mallorca

Umweltkommission genehmigt Mega-Solarparks auf Mallorca

Santa Cirga - ein Projekt deutscher Investoren - und s'Àguila sollen den Anteil erneuerbarer...

Guardia Civil nimmt sechs Personen wegen Raubüberfalls fest

Guardia Civil nimmt sechs Personen wegen Raubüberfalls fest

Die Täter sollen ein Ehepaar auf einer Finca bei Sa Pobla bedroht und bestohlen haben

Inselrat erhöht Sicherheit auf Todesstrecke bei Son Serra de Marina

Inselrat erhöht Sicherheit auf Todesstrecke bei Son Serra de Marina

Auf dem Abschnitt waren innerhalb von 14 Monaten sechs Personen bei Unfällen ums Leben gekommen

Mallorcas Schüler und Senioren machen einen Bogen um Katalonien

Mallorcas Schüler und Senioren machen einen Bogen um Katalonien

Reisebüros der Insel stellen einen Rückgang der Destination von 40 Prozent bei Klassenfahrten und...

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Landes-Premier Carles Puigdemont hatte ein weiteres Ultimatum der Zentralregierung mit einer...

Fall Cursach: Rechte Hand von Disco-König kann Kaution nicht aufbringen

Fall Cursach: Rechte Hand von Disco-König kann Kaution nicht aufbringen

Der Anwalt von Bartolomé Sbert bittet um Verringerung der auf 500.000 Euro festgelegten Kaution

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |