1.400 Tonnen Sand für Strand von Cala Bona

Die Gemeinde Son Servera bringt die Playa auf Vordermann

30.04.2016 | 15:59
Cala Bona.

Die Gemeinde Son Servera an der Ostküste von Mallorca bringt den Strand von Cala Bona in Cala Millor weiter auf Vordermann. An dem einst künstlich angelegten Strand werden mehr 1.400 Tonnen Sand aufgeschüttet, wie es im Rathaus heißt.  

An dem Strand sei in den vergangenen 20 Jahren praktisch nichts für die Instandhaltung getan worden, so Gemeinderätin Marga Vives gegenüber der MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca". In einer ersten Phase habe man Toiletten aufgestellt und die Zugänge zum Strand erneuert, um Barrieren für gehbehinderte Playa-Gäste abzubauen.

Die Initiative hätten Hoteliers, Einzelhändler wie auch Reiseveranstalter mit Lob zur Kenntnis genommen. Auch Duschen und Info-Tafeln seien erneuert worden. Weiterhin geplant sei, die Dienstzeiten der Rettungsschwimmer im Juli und August auszudehnen.   /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Von der Polizei sichergestellte Waffe.
Guardia Civil nimmt sechs Personen wegen Raubüberfalls fest

Guardia Civil nimmt sechs Personen wegen Raubüberfalls fest

Die Täter sollen ein Ehepaar auf einer Finca bei Sa Pobla bedroht und bestohlen haben

Inselrat erhöht Sicherheit auf Todesstrecke bei Son Serra de Marina

Inselrat erhöht Sicherheit auf Todesstrecke bei Son Serra de Marina

Auf dem Abschnitt waren innerhalb von 14 Monaten sechs Personen bei Unfällen ums Leben gekommen

Mallorcas Schüler und Senioren machen einen Bogen um Katalonien

Mallorcas Schüler und Senioren machen einen Bogen um Katalonien

Reisebüros der Insel stellen einen Rückgang der Destination von 40 Prozent bei Klassenfahrten und...

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Landes-Premier Carles Puigdemont hatte ein weiteres Ultimatum der Zentralregierung mit einer...

Fall Cursach: Rechte Hand von Disco-König kann Kaution nicht aufbringen

Fall Cursach: Rechte Hand von Disco-König kann Kaution nicht aufbringen

Der Anwalt von Bartolomé Sbert bittet um Verringerung der auf 500.000 Euro festgelegten Kaution

Gewalt gegen Partnerin: Polizei nimmt 55-jährigen Deutschen fest

Gewalt gegen Partnerin: Polizei nimmt 55-jährigen Deutschen fest

Die Frau wurde mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |