Journalisten von "El Mundo" streiken gegen Entlassungen

Die Verlagsgruppe Unidad Editorial will die Hälfte der Mitarbeiter der Redaktion auf Mallorca entlassen

03.05.2016 | 14:21
Der Zeitungskopf der Balearen-Ausgabe von "El Mundo".

Die Redaktion der einzigen konservativen Tageszeitung auf Mallorca, "El Mundo / El Día de Baleares", tritt am Dienstag (3.5.) in Streik, um gegen Massentlassungen im Verlag Unidad Editorial zu protestieren. Der Medienkonzern, zu dem spanienweit auch die bekannte Sportzeitung "Marca" sowie die Wirtschaftszeitung "Expansión" gehören, plant eine Massenentlassung, von der die Hälfte der Redakteure auf den Balearen betroffen wären.

"Es handelt sich um einen Streik, an dem sich auch die Redakteure der anderen Medien des Verlags beteiligen werden", erklärte der Sprecher des Betriebsrats auf den Balearen, Indalecio Ribelles, am Dienstag auf Anfrage der MZ. Spanienweit sollen 224 Mitarbeiter des Verlags entlassen werden. Am Dienstag, der symbolträchtig mit dem Internationalen Tag der Pressefreiheit am 3. Mai zusammenfällt, findet vor der Redaktion in Palma um 17.30 Uhr eine Protestkundgebung statt. Vorher treffen sich Betriebsratsmitglieder mit dem balearischen Arbeitsminister Iago Negueruela.

Neben den beiden großen regionalen Blättern – der MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" und der vom Konkurrenzverlag herausgegebenen "Última Hora" – ist die Balearen-Ausgabe von "El Mundo" eine der drei auf Spanisch auf Mallorca erscheinenden Tageszeitungen – und die einzige konservativ-zentralistisch ausgerichtete. "El Mundo" wurde 1989 in Madrid gegründet.

Trotz der konservativen Ausrichtung folgte sie in den vergangenen Jahren unter der PP-Regierung einen kritischen Kurs und war an der Aufdeckung mehrerer Korruptionsfälle beteiligt. Erstmals in der Geschichte der Zeitung werde es am Mittwoch (3.5.) kein Exemplar an den Kiosken geben, erklärte der Betriebsrat. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Der Wagen prallte gegen eine Palme, der Beifahrer starb im Krankenhaus.
Betrunken am Steuer: Beifahrer stirbt nach Unfall

Betrunken am Steuer: Beifahrer stirbt nach Unfall

Die Fahrerin muss sich vor Gericht verantworten. Ihr Alkoholwert lag viermal höher als erlaubt

Deutsche Passanten finden Wasserleiche am Strand auf Mallorca

Deutsche Passanten finden Wasserleiche am Strand auf Mallorca

Grausiger Fund: ein Körper ohne Gliedmaßen

Insel-Hoteliers schwören sich auf neue Lobbyistin ein

Insel-Hoteliers schwören sich auf neue Lobbyistin ein

Die Vorsitzende des Ortsverbands in Sóller steht praktisch schon als Nachfolgerin von Inma de...

Tui-Chef Fritz Joussen sieht Wachstumspotenzial im Mallorca-Winter

Tui-Chef Fritz Joussen sieht Wachstumspotenzial im Mallorca-Winter

Der Manager im Efe-Interview über die Positionierung der Insel im internationalen Markt

Pkw überschlägt sich im Tunnel nach Port de Sóller

Pkw überschlägt sich im Tunnel nach Port de Sóller

Die vier Insassen wurden nur leicht verletzt

Manipulation oder politische Bildung an den Schulen auf Mallorca?

Manipulation oder politische Bildung an den Schulen auf Mallorca?

Auf der Insel tobt eine Debatte um vermeintliche separatistische Indoktrinierung an den...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |