Umweltschützer kritisieren Strandschirme ohne Lizenz

Laut dem Gob werden in Can Picafort und Son Bauló die Schirme ohne erteilte Genehmigung installiert

05.05.2016 | 13:02
Umweltschützer glauben, dass die Installation der Sonnenschirme nicht rechtmäßig ist.

An den Stränden Can Picafort und Son Bauló im Norden von Mallorca bahnt sich erneut Streit um das Aufstellen von Sonnenschirmen und Liegestühlen an. Die Umweltschutzorganisation Gob kritisierte Mittwoch (4.5.), dass an den zur Gemeinde Santa Margalida gehörenden Stränden Schirme aufgestellt würden, obwohl dafür keine Genehmigung vorliege. Das Rathaus wies die Vorwürfe zurück, die Genehmigung sei erteilt worden. Die Umweltschützer verweisen darauf, dass die Gemeinde bei der Vergabe die vorgeschriebenen Fristen nicht eingehalten habe und deswegen die Zustimmung der spanischen Küstenbehörde in Madrid abwarten müsse.

Umweltschützer und die Gemeinde Santa Margalida liegen seit Jahren im Clinch über Anzahl, Ort und Art der Liegen, Schirme und Bars an den Stränden. Auch der Naturstrand Son Serra de Molina, an dem Bürger und Umweltschützer zu Tausenden gegen die Einrichtungs von Strandbars protestierten, gehört zu der Gemeinde im Inselnorden.  /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |