Vermittlungsportal Airbnb legt kräftig auf Mallorca zu

Im vergangenen Jahr wurden 13.000 Wohnungsanzeigen für die Insel veröffentlicht

06.05.2016 | 14:36
Carlos Larscoz.

Das Vermittlungsportal Airbnb hat auf Mallorca kräftig zugelegt. Im vergangenen Jahr wurden auf Mallorca insgesamt 13.000 Wohnungen und Häuser zum Homesharing angeboten. Besonders stark sei das Wachstum im Bereich der Ferienvermietung außerhalb geschlossener Ortschaften, so Carlos Larscoz, verantwortlich für die Geschäftsentwicklung bei Airbnb, bei einer Pressekonferenz in Palma am Donnerstag (5.5.). Auf diesen Bereich entfielen 8.000 Wohnungsanzeigen und 83.000 Besucher, mehr als doppelt so viele wie im Vorjahr.

Mallorca sei spanienweit das wichtigste Zielgebiet bei der Vermittlung von Ferienwohnungen, so Larscoz - in diesem Jahr rechne man mit einer weiteren Verdopplung der Besucherzahl. Während der diesjährigen Osterwoche waren auf Mallorca im Bereich der Ferienvermietung außerhalb geschlossener Ortschaften knapp 3.700 Gäste gezählt worden, im Vergleich zu noch 2.000 im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Der durchschnittliche Verdienst der mehr als 2.600 Gastgeber auf Mallorca lag laut den offiziellen Zahlen im vergangenen Jahr bei knapp 4.800 Euro. Die Gäste blieben im Schnitt 6,1 Tage. 

Larscoz wies unterdessen Kritik zurück, dass Airbnb maßgeblich zur Wohnungsnot, bzw. zur Verteuerung der Preise für Langzeitmieter auf Mallorca beitrage. Der Airbnb-Manager sprach von einem komplexen Problem, bei dem Homesharing nur einer von vielen Faktoren sei. Zudem müsse man die Zahlen von Airbnb im Kontext des gesamten Touristenaufkommens sehen. Die 83.000 Airbnb-Besucher machten demnach 2015 nur 0,7 Prozent der Gesamtzahl der Urlauber aus. 

Hinsichtlich der geplanten Regulierung der Ferienvermietung auf den Balearen sei man in permanenten Dialog mit der Landesregierung so Larscoz. Es stehe zudem weiterhin das Angebot, bei der Einziehung der Touristensteuer zu kooperieren, die im Juli in Kraft treten soll, so wie man das bereits in zahlreichen weiteren Destinationen tue.  /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Entwurf für Solarpark Santa Cirga.
Umweltkommission genehmigt Mega-Solarparks auf Mallorca

Umweltkommission genehmigt Mega-Solarparks auf Mallorca

Santa Cirga - ein Projekt deutscher Investoren - und s'Àguila sollen den Anteil erneuerbarer...

Guardia Civil nimmt sechs Personen wegen Raubüberfalls fest

Guardia Civil nimmt sechs Personen wegen Raubüberfalls fest

Die Täter sollen ein Ehepaar auf einer Finca bei Sa Pobla bedroht und bestohlen haben

Inselrat erhöht Sicherheit auf Todesstrecke bei Son Serra de Marina

Inselrat erhöht Sicherheit auf Todesstrecke bei Son Serra de Marina

Auf dem Abschnitt waren innerhalb von 14 Monaten sechs Personen bei Unfällen ums Leben gekommen

Mallorcas Schüler und Senioren machen einen Bogen um Katalonien

Mallorcas Schüler und Senioren machen einen Bogen um Katalonien

Reisebüros der Insel stellen einen Rückgang der Destination von 40 Prozent bei Klassenfahrten und...

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Landes-Premier Carles Puigdemont hatte ein weiteres Ultimatum der Zentralregierung mit einer...

Fall Cursach: Rechte Hand von Disco-König kann Kaution nicht aufbringen

Fall Cursach: Rechte Hand von Disco-König kann Kaution nicht aufbringen

Der Anwalt von Bartolomé Sbert bittet um Verringerung der auf 500.000 Euro festgelegten Kaution

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |