Polizei gräbt 25.000 Euro Drogengeld auf Finca aus

Das Geld stammt aus dem Verkauf von Heroin und wurde offenbar von Mitgliedern des "Clan de Raúl" vergraben

10.05.2016 | 20:01
Polizei gräbt 25.000 Euro Drogengeld auf Finca aus

Beamte der Nationalpolizei haben am Montag (9.5.) auf einer Finca nahe Llucmajor 25.000 Euro ausgegraben. Das Geld stammte offensichtlich aus dem Verkauf von Heroin und wurde von Mitgliedern des "Clan de Raúl" auf der Finca vergraben. Die Polizei musste einen Bagger zu Hilfe nehmen, um an das Geld zu kommen.

Der "Clan de Raúl" war in den vergangenen Monaten verstärkt in den Drogenhandel eingestiegen und vor allem in Palmas Vorort Son Banya aktiv. Bereits am Donnerstag vergangener Woche wurden im Zuge der "Operation Portazo" sieben Mitglieder dieser Gruppe sowie des "Clan de Eduvigis" gefasst. Die Polizei durchsuchte fünf Wohnungen und beschlagnahmte rund ein halbes Kilo Kokain sowie kleinere Mengen Haschisch und Heroin. Außerdem wurden rund 50.000 Euro Bargeld sichergestellt. /jk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |