Polizei gräbt 25.000 Euro Drogengeld auf Finca aus

Das Geld stammt aus dem Verkauf von Heroin und wurde offenbar von Mitgliedern des "Clan de Raúl" vergraben

10.05.2016 | 20:01
Polizei gräbt 25.000 Euro Drogengeld auf Finca aus

Beamte der Nationalpolizei haben am Montag (9.5.) auf einer Finca nahe Llucmajor 25.000 Euro ausgegraben. Das Geld stammte offensichtlich aus dem Verkauf von Heroin und wurde von Mitgliedern des "Clan de Raúl" auf der Finca vergraben. Die Polizei musste einen Bagger zu Hilfe nehmen, um an das Geld zu kommen.

Der "Clan de Raúl" war in den vergangenen Monaten verstärkt in den Drogenhandel eingestiegen und vor allem in Palmas Vorort Son Banya aktiv. Bereits am Donnerstag vergangener Woche wurden im Zuge der "Operation Portazo" sieben Mitglieder dieser Gruppe sowie des "Clan de Eduvigis" gefasst. Die Polizei durchsuchte fünf Wohnungen und beschlagnahmte rund ein halbes Kilo Kokain sowie kleinere Mengen Haschisch und Heroin. Außerdem wurden rund 50.000 Euro Bargeld sichergestellt. /jk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Gericht nimmt Beschwerde gegen Touristensteuer an

Gericht nimmt Beschwerde gegen Touristensteuer an

Die Hoteliers wollen die im Juli in Kraft getretene Abgabe zu Fall bringen

Touristensteuer spült 32 Millionen Euro in die Kasse

Touristensteuer spült 32 Millionen Euro in die Kasse

Die Abgabe wird seit Juli auf den Balearen erhoben

Gericht bestätigt Haftstrafe für Prügel-Polizisten

Die Misshandlungen in der Wache von Palma waren von einer Sicherheitskamera gefilmt worden

Regierungskrise: Chef der Justiz-Abteilung muss gehen

Regierungskrise: Chef der Justiz-Abteilung muss gehen

Hintergrund ist die Entscheidung, die Anklage gegen Ex-Premier Matas in zwei Fällen fallenzulassen

Knöllchen-Bilanz Calvià: So wild ging es im Sommer zu

Knöllchen-Bilanz Calvià: So wild ging es im Sommer zu

Während der Saison stellte die Ortspolizei der Großgemeinde 3.506 Strafzettel aus

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |