Unternehmer von Calvià streiten über Public Viewing

Einen Monat vor Beginn der Fußball-EM erinnert das Rathaus an strenge Auflagen beim Aufstellen von Bildschirmen

15.05.2016 | 08:05
Das Public Viewing während der Fußball-EM darf nicht den Straßenverkehr behindern.

Vertreter der Gemeinde Calvià und Unternehmer aus der örtlichen Tourismusbranche im Südwesten von Mallorca haben am Donnerstag (12.5.) über Auflagen beim Public Viewing diskutiert. Zum Saisonbeginn hatte das Rathaus die Vertreter der Bars, Restaurants und Clubs eingeladen, über die Regeln im Ort zu sprechen. "Jeder muss sich an die Normen halten", insistierten dabei die Ratsherren der sozialistischen Stadtregierung Andreu Serra und Antonio García Moles.

Uneinig waren sich die Versammlungsteilnehmer insbesondere über die Auflagen in Bezug auf Fernsehbildschirme. Einen knappen Monat vor Beginn der Fußball-EM ermahnte die Gemeinde die Wirte, dass Bildschirme niemals auf die Straße zeigen dürfen, sondern immer ins Innere des Lokals gerichtet sein müssen. Menschenansammlungen außerhalb der Bars - insbesondere während Fußballspielen der englischen Nationalmannschaft - hatten in Ortsteilen wie Magaluf immer wieder zu Verkehrsbehinderungen geführt. Die strenge Kontrolle der Bildschirm-Regelung solle aber auch außerhalb der Fußballzeiten gelten, worüber sich einige Wirte echauffierten. Man habe teilweise hohe Summen in große Bildschirme investiert, kritisierte Pepe Tirado als Sprecher des örtlichen Unternehmerverbands der Branche.

Auch andere Probleme wurden thematisiert, die schon seit Jahren immer wieder diskutiert wurden: Die nervigen Verkaufsmethoden der Flyer-Verteiler für Shows und Veranstaltungen, die organisierten Sauftouren, die als "Bar Crawling" den Ruf des Ortes schädigen, oder die Lärmbelästigung, unter der die Anwohner zu leiden hätten.

Einer der Unternehmer mit mehreren Geschäften in Magaluf resümierte das Treffen sichtlich verärgert folgendermaßen: "Ich dachte, wir würden uns treffen, um über die Fortschritte auf dem Weg zu einem neuen Freizeitangebot in Calvià zu sprechen. Stattdessen erinnerten sie uns an die alten Regeln, die es schon ewig gibt." Verbandssprecher Tirado fügte hinzu: "Das Treffen hätte vorher abgehalten werden müssen, nicht unmittelbar vor der Saison." /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

In den kommenden Tagen wird hier mehr zu sehen sein.
Volkswagen richtet das neue Kongresszentrum für den T-Roc her

Volkswagen richtet das neue Kongresszentrum für den T-Roc her

Ab dem 23. Oktober sollen hier rund 12.000 VW-Mitarbeiter den neuen SUV-Golf kennenlernen

Richter sprechen vermeintlichen IS-Helfer vom Terror-Vorwurf frei

Richter sprechen vermeintlichen IS-Helfer vom Terror-Vorwurf frei

Der im April 2016 in Palma festgenommene Mann handelte im Glauben, dem spanischen Geheimdienst zu...

Umweltkommission genehmigt Mega-Solarparks auf Mallorca

Umweltkommission genehmigt Mega-Solarparks auf Mallorca

Santa Cirga - ein Projekt deutscher Investoren - und s'Àguila sollen den Anteil erneuerbarer...

Guardia Civil nimmt sechs Personen wegen Raubüberfalls fest

Guardia Civil nimmt sechs Personen wegen Raubüberfalls fest

Die Täter sollen ein Ehepaar auf einer Finca bei Sa Pobla bedroht und bestohlen haben

Inselrat erhöht Sicherheit auf Todesstrecke bei Son Serra de Marina

Inselrat erhöht Sicherheit auf Todesstrecke bei Son Serra de Marina

Auf dem Abschnitt waren innerhalb von 14 Monaten sechs Personen bei Unfällen ums Leben gekommen

Mallorcas Schüler und Senioren machen einen Bogen um Katalonien

Mallorcas Schüler und Senioren machen einen Bogen um Katalonien

Reisebüros der Insel stellen einen Rückgang der Destination von 40 Prozent bei Klassenfahrten und...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |