Britin kommt auf der Straße nach Port de Pollença ums Leben

Die 69-jährige Urlauberin wurde von einem Auto überfahren

29.05.2016 | 21:53
Der Unfall trug sich hier zu.
Der Unfall trug sich hier zu.

Eine 69-jährige Britin ist am Samstagabend (21.5.) auf der Straße zwischen Pollença und Port de Pollença im Nordosten von Mallorca von einem Auto überfahren worden und noch an der Unfallstelle verstorben.

Nach Auskunft des Rettungsdienstes 061 wurde der Unfall gegen 23.45 Uhr gemeldet. Obwohl schnell ein Krankenwagen vor Ort war, konnten der Notarzt und die Einsatzkräfte nur noch den Tod der Urlauberin feststellen. Die Zahl der Todesopfer im balearischen Straßenverkehr seit Jahresbeginn erhöht sich damit auf 23.

Die Frau war vor wenigen Tagen zusammen mit ihrem Mann nach Mallorca gereist, das Paar hatte sich Medienberichten zufolge eine private Ferienwohnung in der Nähe von Pollença genommen. /sts

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Heftige Regenfälle verursachen Verkehrschaos

Mehrere Straßen mussten gesperrt werden

Flüchtlingsboot vor Mallorca entdeckt

Flüchtlingsboot vor Mallorca entdeckt

Guardia Civil nimmt neun Personen wegen Verdacht auf illegale Einwanderung fest

Wetterdienst warnt vor starken Schauern auf Mallorca

Wetterdienst warnt vor starken Schauern auf Mallorca

So wird das Wetter am Freitag (23.9.) und am Wochenende

Motorradfahrer schwebt nach Unfall in Lebensgefahr

Der 19-jährige Motorradfahrer prallte am Freitagnachmittag (23.9.) nahe Port d'Alcúdia mit einem...

Streit um neuen Standort des Oktoberfests in Santa Ponça

Streit um neuen Standort des Oktoberfests in Santa Ponça

Ladenbesitzer kritisieren die Sperrung des Parkplatzes

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |