Landesregierung beginnt Jagd auf falsche Taxis

Überprüft werden insbesondere Privatautos, die Touristen zum Flughafen transportieren, ohne über die entsprechende Lizenz zu verfügen

23.05.2016 | 09:58

Die Jagd auf falsche Taxis auf Mallorca hat begonnen. Wie Anfang des Monats angekündigt, prüft die balearische Landesregierung Privatautos, die Touristen zum Flughafen transportieren, ohne über die entsprechende Lizenz zu verfügen. Dabei habe man die ersten 150 Pkw in zunächst fünf Inselgemeinden kontrolliert, in Inca, Valldemossa, Felanitx, ses Salines, Artà, Andratx, Pollença und Capdepera. Das teilte der Generaldirektor für Verkehr Jaume Mateu mit.

In den kommenden Tagen und Wochen würden weitere Gemeinden der Insel geprüft. Wie berichtet kommen bei den Kontrollen auch Videokameras am Flughafen Palma zum Einsatz, mit denen Autokennzeichen registriert werden. Auffällig häufige Fahrten von Privatfahrzeugen zum Airport werden festgestellt und geprüft.

Mit der koordinierten Operation erfüllt die Landesregierung eine langjährige Forderung der legalen Taxiunternehmen. Seit Jahren beschweren sie sich über die Konkurrenz durch unlauteren Wettbewerb. Im vergangenen Jahr hatten die Unternehmen bereits versucht, illegale Taxifahrten mithilfe von "Lockvögeln" zu entlarven und den Missstand damit publik zu machen. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |