Mehr Platz für Fußgänger am Paseo Marítimo

Die Stadt Palma präsentiert erste Pläne zur Verkehrsberuhigung

25.05.2016 | 13:03
Erste Entwürfe für den Straßenabschnitt in der Nähe des Auditoriums.

Die Parkplätze vor dem Auditorium am Paseo Marítimo in Palma sollen schon bald verschwinden und stattdessen mehr Platz für Fußgänger und Straßencafés bieten. So zumindest stellt sich das der stellvertretende Bürgermeister Toni Noguera, vor, wie die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" am Mittwoch (25.5.) berichtet.

Mittelfristig plant die Stadt, die vielbefahrene Autostraße entlang der Küstenpromenade zu einer verkehrsberuhigten Zone zu machen. Die breite Straße soll zumindest stellenweise auf zwei Spuren – jeweils eine pro Fahrtrichtung – reduziert werden. Dafür diskutiert die Stadtverwaltung verschiedene Modelle. Nach Vorstellungen von Noguera könnte dieser Prozess an dem westlichsten Abschnitt der Straße beginnen, zwischen dem Konzertsaal Auditorium und dem Carrer Monseñor Palmer. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Sprachenstreit: Taxifahrer will kein Katalanisch hören

Sprachenstreit: Taxifahrer will kein Katalanisch hören

Eine Passagierin behauptet, sie sei aufgrund ihrer Sprache in Palma aus dem Taxi geworfen worden

Beifahrer bei schwerem Autounfall in Palma lebensgefährlich verletzt

Eine betrunkene Frau verlor die Kontrolle über ihren Pkw und raste mit etwa 100 Stundenkilometern...

Mallorca-Wetter lädt zum Sonne-Tanken im Freien ein

Mallorca-Wetter lädt zum Sonne-Tanken im Freien ein

Trockene 20 Grad bei blauem Himmel versüßen der Insel das Wochenende

Impressionen: So peitschten die Wellen auf Mallorca ein

Windböen von bis zu 100 Stundenkilometern wirbelten zu Beginn der Woche die See auf

Wind und Wellen verwirbeln verwahrlosten Es Trenc-Strand

Wind und Wellen verwirbeln verwahrlosten Es Trenc-Strand

Der Bürgermeister von Campos erinnert den Liegen-Verleiher an seine Pflicht, den Strand sauber zu...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |