Freiwillige entfernen Müll von entlegenen Stränden

Die 50 Mitglieder der Organisation Gadma haben am Samstag (28.5.) bereits den Strand von Cala Figuera bei Pollença gereinigt

29.05.2016 | 16:36
Die Umweltbewegten im Einsatz.

50 Freiwillige der in Binissalem ansässigen Umweltschutzorganisation Gadma haben sich vorgenommen, sehr entlegene Strände auf Mallorca in den kommenden Wochen von Unrat zu befreien. Am Samstag (28.5.) begannen sie mit ihrer Arbeit am abgeschiedenen Strand von Cala Figuera, der zur Gemeinde Pollença gehört und seit Jahren nicht mehr gesäubert wurde. Die Aktivisten sammelten Plastik-, Glas- und Eisenmüll.

Bernat Fiol, Sprecher von Gadma, forderte Wanderer und Besucher dieser Strände auf, bloß keinen Müll dort liegen zu lassen. Der werde von den Gemeinden nicht weggeräumt, weil diese Orte zu entlegen sind. Und wenn er ins Meer gelange, werde das Problem noch verschärft.

Für die weiteren anstehenden Säuberungsaktionen haben die Freiwilligen extra einen Autobus gechartert. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |