Polizei in Calvià sucht in Youtube-Videos nach Sittenverstößen

Ein junger Brite war angeblich nach 75 Schnäpsen beinahe an Alkoholvergiftung gestorben

03.06.2016 | 15:11
Ausschnitt aus einem Youtube-Video von Magaluf.

Die Ortspolizei von Calvià analysiert im Internet kursierende Videos von saufenden Jugendlichen, um mutmaßliche Verstöße gegen die Benimmregeln des Ortes zu prüfen und zu bestrafen. Die Gemeinde im Südwesten von Mallorca werde keinerlei Aktivitäten dulden, die zu Sittenverstößen anstacheln oder das Ansehen des Ortes schädigen, heißt es in einer Pressemitteilung des Rathauses vom Dienstag (31.5.).

Die Polizei ermittle anhand von mehreren Videos, die seit einigen Tagen im Internet kursieren. In einem der in sozialen Netzwerken und Youtube veröffentlichten Filme stellen betrunkene Jugendliche in Magaluf obszöne Handlungen zur Schau und stacheln andere dazu an.

Seit einer Woche kursieren zudem mehrere Videos, die von einem jungen Briten handeln, der 75 Schnäpse (chupitos) getrunken haben soll und der an der daraus resultierenden Alkoholvergiftung beinahe gestorben war. Die Geschichte war von mehreren britischen Medien aufgenommen worden. Anhand der Informationen aus den sozialen Netzwerken werde die Polizei die entsprechenden Lokale ausfindig machen und überprüfen, warnte das Rathaus ausdrücklich in der Pressemitteilung. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Vermisster Deutscher.
Mallorca-Deutscher aus Gemeinde Capdepera vermisst

Mallorca-Deutscher aus Gemeinde Capdepera vermisst

Die Guardia Civil hat eine Suchmeldung für den 28-Jährigen herausgegeben

Deutscher Wanderer stirbt an der Cala Bóquer

Deutscher Wanderer stirbt an der Cala Bóquer

Der 56-jährige Mann war am Mittwoch (16.8.) unterwegs

Spanierin, Kolumbianer und Deutscher sterben bei Unfall nahe Sa Pobla

Spanierin, Kolumbianer und Deutscher sterben bei Unfall nahe Sa Pobla

Zu der Frontalkollision kam es am Dienstag (22.8.) zwischen einem Betontransporter und mehreren Pkw

Öffentliche Wanderhütte in Deià wurde illegal als Ferienwohnung vermietet

Öffentliche Wanderhütte in Deià wurde illegal als Ferienwohnung vermietet

Der Inselrat Mallorca eröffnet ein Verfahren gegen den privaten Betreiber

Palmas Stadtstrand Can Pere Antoni verliert Gütesiegel

Palmas Stadtstrand Can Pere Antoni verliert Gütesiegel

Seit Dienstagmorgen (22.8.) weht keine Blaue Flagge mehr. Denn halbverbrannte Plastikteile werden...

Mallorca benachrichtigt Anbieter von Ferienwohnungen über Ultimatum

Mallorca benachrichtigt Anbieter von Ferienwohnungen über Ultimatum

Den Unternehmen droht eine Strafe von bis zu 400.000 Euro, sollten sie illegale Angebote nicht...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |