Waldbrand bei Puigpunyent zerstörte 3,2 Hektar

Betroffene Fläche kleiner als anfangs befürchtet. Das am Mittwochnachmittag (8.6.) ausgebrochene Feuer ist inzwischen gelöscht

09.06.2016 | 12:02
Fotos der Löscharbeiten
Video: Waldbrand bei Puigpunyent

In der Gemeinde Puigpunyent auf Mallorca hat am Mittwochnachmittag (8.6.) ein Feuer 3,2 Hektar Kiefernwald zerstört. Anfangs war von fünf und verschiedentlich sogar von zehn Hektar die Rede. Mehr als 30 Einsatzkräften von Feuerwehr und Ibanat gelang es gegen 20 Uhr die Flammen unter Kontrolle zu bringen und Entwarnung für die naheliegenden Wohnhäuser zu geben. An den Löscharbeiten waren zwei Löschflugzeuge und zwei Hubschrauber beteiligt.

Laut Angaben von Ibanat brach das Feuer kurz nach 16.30 Uhr in der Siedlung Son Net auf einem der Wanderwege aus, die zum Berg Galatzó hinaufführen. Eine große Rauchwolke war bis nach Palma hin sichtbar. Zwischenzeitlich erhöhte die Einsatzleitung die Gefahrenkategorie auf die Stufe 1, da die Flammen dicht an Wohnhäuser gelangten. Der Bürgermeister von Puigpunyent, Biel Ferrà, erkärte im Regionalsender IB3, dass zwar ein Privatgrundstück vom Feuer betroffen sei, aber kein Gebäude.

Da Augenzeugen von zwei Rauchsäulen berichteten, wird auch wegen Brandstiftung ermittelt. /tg
(mit neuer Hektarzahl aktualisierte Fassung von Donnerstag, 12 Uhr)

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |