Deutscher Tourist kommt an der Playa de Palma zu Tode

Der 33-Jährige erlitt einen Herzstillstand. Wiederbelebungsversuche der Ortspolizei vergeblich

18.06.2016 | 06:46

Ein 33-jähriger Deutscher ist am Freitagmittag (17.6.) an der Playa de Palma ums Leben gekommen. Gegen 12 Uhr mittags erhielt die Ortspolizei einen Notruf wegen eines bewusstlosen Mannes, der zuvor auf Höhe von Balneario fünf aus dem Wasser gezogen worden war. Die Wieberbelebungsversuche der Polizisten blieben erfolglos, wie ein Sprecher der Policía Local von Palma gegenüber der MZ bestätigte.

Der Urlauber war nach Informationen der MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" nur Stunden zuvor mit einem Flug aus Nürnberg auf Mallorca angekommen. Der junge Mann habe zusammen mit einer Gruppe von Freunden eines der Bierlokale aufgesucht, bevor er ins Wasser gegangen sei.

Polizeibeamte sperrten den Unglücksort ab, während Rettungskräfte weiterhin um das Leben des Urlaubers kämpften. Ein Rettungswagen brachte den jungen Mann in kritischem Zustand ins Landeskrankenhaus Son Espases. Dort stellten die Ärzte kurze Zeit später den Tod fest. Eine Autopsie sollte Erkenntnisse über die Todesursache bringen. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |