Rallysprint: Unglückskurve hat tragische Vorgeschichte

1997 starb ein Zuschauer an derselben Stelle. Trotzdem war die Kurve nicht markiert. Am Samstag wiederholte sich das Unglück

20.06.2016 | 08:39
Video: Schwerer Unfall bei Rallyspring Afició Calvià

Die Kurve, in der am Samstagmittag (18.6.) bei der Rallysprint Afixió Calvià vier Personen schwer verletzt wurden, hatte eine tragische Vorgeschichte: Bereits im Jahr 1997 waren bei derselben Veranstaltung an derselben Stelle ein Mann getötet und zwei schwer verletzt worden, wie die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" berichtet. Ein 30-jähriger Mann, der die Rallye zusammen mit seinem Sohn anschaute, wurde von einem aus der Kontrolle geratenen Rennauto erfasst und getötet. Der neunjährige Sohn und ein weiterer Zuschauer erlitten damals schwere Verletzungen. 

Am vergangenen Samstag wiederholte sich dasselbe Unglück. Ein teilnehmendes Fahrzeug kam in derselben Kurve am Coll de Sa Creu in der Nähe von Palma von der Fahrbahn ab und raste ins Publikum. Die vier Verletzten wurden auch am Sonntagabend noch im Krankenhaus behandelt, zwei von ihnen auf der Intensivstation. Der Fahrer wurde nur leicht verletzt.

Die Kurve gilt als besonders gefährlich und ist deswegen für Zuschauer gesperrt. Zum Zeitpunkt des Unfalls waren allerdings noch keine roten Absperrbänder angebracht. Die Veranstalter hätten die Zuschauer unmittelbar vor dem Unfall darauf hingewiesen, die Kurve zu verlassen. Dieser Hinweis wurde anscheinend ignoriert. Das Unfallauto - ein  BMW M3 - nahm nicht am Rennen teil, sondern fuhr die Strecke vor Beginn der Veranstaltung ab.

Bevor das Rennen, das über eine abgesperrte Strecke von elf Kilometern über den Coll dels Tords und den Coll de sa Creu führte, am Nachmittag trotz des Unfall abgehalten wurde, sperrten die Veranstalter die Kurve mit rotem Band ab.  /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Friseur verwehrt Frauen Eintritt

Ein entsprechendes Schild im Schaufenster des Ladens in Palma hat das "Institut de la Dona de...

Illegale Vermietung im illegalen Haus

Illegale Vermietung im illegalen Haus

Warum der gerichtlich angeordnete Abriss einer Anlage in Cala Llamp weiter auf sich warten lässt

81-jähriger Deutscher ertrinkt an der Playa de Muro

81-jähriger Deutscher ertrinkt an der Playa de Muro

Der Unfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag (22.9.)

Heftige Regenfälle verursachen Verkehrschaos

Mehrere Straßen mussten gesperrt werden

Flüchtlingsboot vor Mallorca entdeckt

Flüchtlingsboot vor Mallorca entdeckt

Guardia Civil nimmt neun Personen wegen Verdacht auf illegale Einwanderung fest

Wetterdienst warnt vor starken Schauern auf Mallorca

Wetterdienst warnt vor starken Schauern auf Mallorca

So wird das Wetter am Freitag (23.9.) und am Wochenende

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |