Illegales Parkverbot verärgert Anwohner in Palma

Veranstalter im Pueblo Español wollten anscheinend Plätze für deutschsprachige Teilnehmer reservieren

21.06.2016 | 21:58
Zweisprachig diskriminieren: Parkplatz für deutsche Gäste, Parkverbot für spanische Anwohner.

Illegale Parkverbotsschilder auf Deutsch und Spanisch vor dem Veranstaltungszentrum Pueblo Español in Palma haben am Wochenende (18./19.6.) den Zorn der Anwohner erregt. Mit dem Logo der Veranstalter - der Einkaufsgemeinschaft für Küchengeräte Euronics - aber anscheinend ohne die Genehmigung der Ortspolizei wiesen die Schilder auf Spanisch ein Parkverbot aus (Prohibido aparcar).

Da auf der anderen Seite auf Deutsch "Parkplatz" geschrieben stand, hielten die Anwohner das für einen billigen Trick, um öffentliche Parkplätze für deutschsprachige Besucher einer Privatveranstaltung zu reservieren, wie die MZ-Schweisterzeitung "Diario de Mallorca" am Dienstag (21.6.) berichtet. Sie beschwerten sich bei der Polizei. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |