Port de Pollença kämpft mit Verkehrschaos

Die Opposition beklagt Improvisation bei der Verkehrsberuhigung in der Hafenpromenade

24.06.2016 | 17:13
Durchfahrt verboten.

Die Sperrung der Hafenpromenade in Port de Pollença im Nordosten von Mallorca hat zu einem Verkehrschaos geführt. Das zumindest kritisiert die oppositionelle Volkspartei (PP).

Mitten in der Hauptsaison werde experimentiert und improvisiert, heißt es hinsichtlich des Projekts zur Verkehrsberuhigung an der Promenade. Die Sperrung für den Verkehr an der Hafenpromenade habe zur Folge, dass Autofahrer nicht zum dortigen Parkplatz fahren könnten. Stattdessen staue sich der Autoverkehr im Carrer Cano. Das Verkehrschaos treffe zudem auch Touristenbusse, die Urlauber zu den Ausflugsbooten brächten. Die Konservativen fordern nun, den Bereich zwischen dem Kreisverkehr Enginyer Roca und dem Hafen wieder für den Verkehr zu öffnen.

Über die Hafenpromenade wird wegen der Verzögerung der dortigen Bauarbeiten seit Monaten gestritten. Das Projekt sieht vor, die Promenade neuzugestalten und den Passanten mehr Raum einzuräumen.  /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |