Offizielle Website für Touristensteuer ist online

Das Portal soll über Tarife und Hintergründe der ab 1. Juli in Kraft tretenden Abgabe informieren

01.07.2016 | 17:27
Die Einnahmen sollen in die Förderung des nachhaltigen Tourismus fließen.
Mit diesem Video wirbt die Landesregierung für die Abgabe.

Das balearische Tourismusministerium auf Mallorca hat eine Website online geschaltet, die über die am 1. Juli in Kraft tretende Touristensteuer informieren soll. "Dank deines Beitrages werden wir so in der Lage sein, auf Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera die Auswirkungen des Tourismus auf Natur und Landschaft durch dringend notwendige Investitionen auszugleichen", heißt es auf der Website. 

Die Website informiert über Tarife und Rabatte. Die geplanten Verwendungszwecke sind unter den Stichworten Umweltschutz, nachhaltiger Tourismus, kulturelles Erbe und Forschung schon einmal angerissen. Verwiesen wird zudem auf die künftige Kommission, die über die zu fördernden Projekte entscheiden soll.

Zehn Fragen, zehn Antworten: alle Infos über die neue Steuer

Die Website ist Teil einer Informationskampagne, zu der auch Flyer oder Pappaufsteller gehören. Ab dem 1. Juli müssen alle Urlauber ab 17 Jahren pro Übernachtung eine Abgabe in Höhe von 50 Cent bis 2 Euro zahlen - und zwar voraussichtlich bei Ankunft im Hotel. Reiseveranstalter infomieren lediglich über die der Kurtaxe vergleichbare Steuer, ziehen sie aber nicht ein.   /ff

Die neue Website finden Sie hier: www.sustainableislands.travel

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Verbotene Abkühlung im Kathedralen-See

Ein Mann durchschwamm das Wasser am Parc de la Mar. Am anderen Ufer wartete die Polizei

Leckgeschlagene Motoryacht sinkt vor Portals

Leckgeschlagene Motoryacht sinkt vor Portals

Die fünf Insassen blieben bei dem Unfall am Dienstag (18.4.) unverletzt

Cursach-Disco Tito´s darf wieder öffnen

Cursach-Disco Tito´s darf wieder öffnen

Rathaus bestätigt die Beseitigung der Sicherheitsmängel in Palmas Tanztempel am Paseo Marítimo

VW-Abgasskandal: Mallorca-Richter einigen sich auf Rechtsprechung

VW-Abgasskandal: Mallorca-Richter einigen sich auf Rechtsprechung

Gericht in Palma fällt richtungsweisendes Urteil in zweiter Instanz

Werden auch Sa Calobra und Port de Valldemossa für Autos gesperrt?

Werden auch Sa Calobra und Port de Valldemossa für Autos gesperrt?

Der Inselrat erwägt, neben Kap Formentor die Zufahrten zu weiteren Inselorten zumindest im Sommer...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |