Offizielle Website für Touristensteuer ist online

Das Portal soll über Tarife und Hintergründe der ab 1. Juli in Kraft tretenden Abgabe informieren

01.07.2016 | 17:27
Die Einnahmen sollen in die Förderung des nachhaltigen Tourismus fließen.
Mit diesem Video wirbt die Landesregierung für die Abgabe.

Das balearische Tourismusministerium auf Mallorca hat eine Website online geschaltet, die über die am 1. Juli in Kraft tretende Touristensteuer informieren soll. "Dank deines Beitrages werden wir so in der Lage sein, auf Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera die Auswirkungen des Tourismus auf Natur und Landschaft durch dringend notwendige Investitionen auszugleichen", heißt es auf der Website. 

Die Website informiert über Tarife und Rabatte. Die geplanten Verwendungszwecke sind unter den Stichworten Umweltschutz, nachhaltiger Tourismus, kulturelles Erbe und Forschung schon einmal angerissen. Verwiesen wird zudem auf die künftige Kommission, die über die zu fördernden Projekte entscheiden soll.

Zehn Fragen, zehn Antworten: alle Infos über die neue Steuer

Die Website ist Teil einer Informationskampagne, zu der auch Flyer oder Pappaufsteller gehören. Ab dem 1. Juli müssen alle Urlauber ab 17 Jahren pro Übernachtung eine Abgabe in Höhe von 50 Cent bis 2 Euro zahlen - und zwar voraussichtlich bei Ankunft im Hotel. Reiseveranstalter infomieren lediglich über die der Kurtaxe vergleichbare Steuer, ziehen sie aber nicht ein.   /ff

Die neue Website finden Sie hier: www.sustainableislands.travel

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Fliegende Händler machen sich am Naturstrand Es Trenc breit

Fliegende Händler machen sich am Naturstrand Es Trenc breit

Des einen Freud, des anderen Leid: Während Hoteliers bemängeln, dass es am Traumstrand von...

Mallorca und Katalonien kooperieren bei Exhumierung von Bürgerkriegsopfern

Mallorca und Katalonien kooperieren bei Exhumierung von Bürgerkriegsopfern

Eine Delegation der katalanischen Landesregierung besuchte am Freitag (21.7.) den Strand von Sa...

Ferienvermietung auf Mallorca: "Frankenstein-Gesetz" soll repariert werden

Ferienvermietung auf Mallorca: "Frankenstein-Gesetz" soll repariert werden

Tourismusminister Biel Barceló bittet um Entschuldigung und verzichtet auf seinen Urlaub, um...

29-jähriger Fußgänger bei Unfall in Cala d´Or auf Mallorca schwer verletzt

29-jähriger Fußgänger bei Unfall in Cala d´Or auf Mallorca schwer verletzt

Der junge Mann war nachts von der Cala Egos in Richtung Ortsmitte unterwegs

Inca bringt Projekt für Kino- und Freizeitcenter auf den Weg

Inca bringt Projekt für Kino- und Freizeitcenter auf den Weg

Der Komplex soll am Sportplatz der ehemaligen Kaserne entstehen und knapp 4,4 Millionen Euro kosten

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |