Verbraucherschützer geben Tipps für Schlussverkauf

Reduzierte Preise wirken sich nicht auf die Rechte der Kunden aus. Auf Ausnahmen für Umtausch und Rückgabe achten

02.07.2016 | 07:48
Fotogalerie: So ist Palma in den Schlussverkauf gestartet

Spätestens wenn am Freitag (1.7.) offiziell der Sommerschlussverkauf beginnt, hängen in vielen Geschäften auf Mallorca die meist roten Hinweisschilder "rebajas" oder "rebaixes". Damit weisen die Läden auf Spanisch beziehungsweise Katalanisch darauf hin, dass die Preise vieler Produkte in den kommenden Wochen deutlich gesenkt werden.

Der spanische Verbraucherverband OCU (Organización de Consumidores y Usuarios) gibt zum Schlussverkauf rechtliche Hinweise und Tipps, damit der Kaufrausch später nicht zum Kater führt:

1. Überlegen Sie sich vor dem Einkaufsbummel, was sie wirklich brauchen! Mit Listen vermeiden Sie impulsives Kaufverhalten.

2. Die Gesetze schreiben vor, dass die preisreduzierten Produkte schon mindestens einen Monat vor dem Schlussverkauf Teil des normalen Warensortiments gewesen sein müssen. Die preisreduzierten Waren dürfen sich von der Beschaffenheit oder Qualität nicht von den aus dem normalen Sortiment unterscheiden. Unter dem Motto "Schlussverkauf" darf keine Mängelware angeboten werden.

3. Auf den preislich herabgesetzten Produkten muss entweder zusätzlich der ursprüngliche Originalpreis stehen oder der Prozentsatz der Reduzierung ausgewiesen sein.

4. Manche Geschäfte legen für die Angebote besondere Konditionen fest, die zum Beispiel die Bezahl- oder Umtauschbedingungen betreffen. Das ist erlaubt. Allerdings müssen die Geschäfte auf diesen Umstand explizit hinweisen. Im Zweifelsfall sollten die Kunden vor dem Kauf nachfragen, ob sie die Ware umtauschen oder zurückgeben dürfen.

5. In jedem Fall sollte der Kunde den Kassenbon aufheben, ohne den eine spätere Reklamation schwierig ist.

6. Garantie und After-Sales-Management gelten unabhängig davon, ob eine Ware während des Schlussverkaufs gekauft wurde.

7. Die Verbraucherrechte sind während des Schlussverkaufs nicht eingeschränkt. Es handelt sich um eine Reduktion des Preises, nicht der Qualität der Ware oder der Rechte der Kunden.

8. Wenn Sie mit dem Geschäft keine Einigung erzielen können, verlangen Sie ein Beschwerdeformular ("hoja de reclamaciones") und füllen Sie es aus.

9. Auch die OCU und andere Verbraucherverbände beraten bei Beschwerden. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Die Gewitter haben sich erstmal ausgetobt

Die Gewitter haben sich erstmal ausgetobt

So wird das Wetter auf Mallorca

Gericht nimmt Beschwerde gegen Touristensteuer an

Gericht nimmt Beschwerde gegen Touristensteuer an

Die Hoteliers wollen die im Juli in Kraft getretene Abgabe zu Fall bringen

Touristensteuer spült 32 Millionen Euro in die Kasse

Touristensteuer spült 32 Millionen Euro in die Kasse

Die Abgabe wird seit Juli auf den Balearen erhoben

Gericht bestätigt Haftstrafe für Prügel-Polizisten

Die Misshandlungen in der Wache von Palma waren von einer Sicherheitskamera gefilmt worden

Regierungskrise: Chef der Justiz-Abteilung muss gehen

Regierungskrise: Chef der Justiz-Abteilung muss gehen

Hintergrund ist die Entscheidung, die Anklage gegen Ex-Premier Matas in zwei Fällen fallenzulassen

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |