Felanitx lehnt Pläne für weitere Groß-Weinkellerei ab

Ein US-amerikanisches Unternehmen wollte zwischen dem Kloster Sant Salvador und dem Castell de Santueri eine Bodega errichten

28.06.2016 | 12:53
Inmitten dieser Landschaft sollte eine neue Bodega entstehen.

Die Gemeinde Felanitx im Südosten von Mallorca hat einen Antrag auf den Bau eines weiteren großen Weinkellers verweigert. US-amerikanische Unternehmer wollten auf dem Gebiet zwischen dem Kloster Sant Salvador und dem Castell de Santueri eine Mega-Bodega errichten, wie die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" berichtet.

Das Rathaus verweigerte die Zustimmung, weil die Pläne einen Bau auf einer Höhe von mehr als 200 Metern über dem Meeresspiegel vorsehen, was gegen die Vorschriften verstoße. Darauf verwies Bürgermeister Joan Xamena (Bloc). Die Vorgängerregierung unter Bürgermeister Biel Tauler (PP) hatte das Projekt noch positiv beurteilt, ohne dass jedoch nähere Einzelheiten bekannt geworden waren.

Die geplante aber nun abgelehnte Kellerei peilte die Produktion von 40.000 bis 50.000 Flaschen im Jahr an. Auf der sich ebenfalls auf dem Gemeindegebiet von Felanitx befindlichen Großkellerei Es Fangar des deutschen Unternehmers Peter Eisenmann wird eine deutlich höhere Produktion von bis zu 270.000 Flaschen angestrebt. Die Produktion und Abfüllung findet im Gewerbegebiet Son Colom statt.

Felanitx will den Anbau von Wein und Olivenöl auf dem Gemeindegebiet fördern, um damit an eine alte Tradition anzuknüpfen. Im Mai wurde bekannt, dass der Ort in die Renovierung der historischen "Weinstation" Es Sindicat investieren möchte.  /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |