16 Jahre Haft für Mord in Campos

54-Jähriger tötete jungen Mann mit zehn Messerstichen in Brust und Rücken

30.06.2016 | 09:48
Der wegen Mordes Verurteilte.

Zu 16 Jahren und sechs Monaten Haft wegen Mordes hat das Landgericht Palma einen 54-jährigen Spanier verurteilt. Die Richter sahen es in dem Urteil vom Mittwoch (30.6.) als erwiesen an, dass der 54-Jährige am 2. Mai 2014 einen jungen Mann in Campos mit zehn Messerstichen ermordet hatte. Den Versuch, die Tat nachträglich zu verheimlichen, rechnete das Gericht erschwerend auf das Strafmaß an. Die Eltern des Ermordeten erhalten zusätzlich eine Entschädigung von 158.000 Euro.

Dem Urteil zufolge hatte der Täter das Opfer nach einem Streit zunächst mit einem stumpfen Gegenstand am Kopf getroffen. Den wehrlos am Boden liegenden stach er anschließend zehn Mal mit einem Küchenmesser in die Brust und in den Rücken. Das Opfer starb an Verblutung. Vor Ankunft der Polizei reinigte der Mörder die Wohnung mit Alkohol, um seine Tat zu vertuschen.

Der unter Depressionen leidende Täter hatte am Tag vor der Tat neben seinen üblichen Medikamenten auch größere Mengen Alkohol und weitere Drogen zu sich genommen. Der Ermordete soll den Täter zuvor damit erpresst haben, Videos mit sexuellen Inhalten im Internet zu veröffentlichen. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Von der Polizei sichergestellte Waffe.
Guardia Civil nimmt sechs Personen wegen Raubüberfalls fest

Guardia Civil nimmt sechs Personen wegen Raubüberfalls fest

Die Täter sollen ein Ehepaar auf einer Finca bei Sa Pobla bedroht und bestohlen haben

Inselrat erhöht Sicherheit auf Todesstrecke bei Son Serra de Marina

Inselrat erhöht Sicherheit auf Todesstrecke bei Son Serra de Marina

Auf dem Abschnitt waren innerhalb von 14 Monaten sechs Personen bei Unfällen ums Leben gekommen

Mallorcas Schüler und Senioren machen einen Bogen um Katalonien

Mallorcas Schüler und Senioren machen einen Bogen um Katalonien

Reisebüros der Insel stellen einen Rückgang der Destination von 40 Prozent bei Klassenfahrten und...

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Landes-Premier Carles Puigdemont hatte ein weiteres Ultimatum der Zentralregierung mit einer...

Fall Cursach: Rechte Hand von Disco-König kann Kaution nicht aufbringen

Fall Cursach: Rechte Hand von Disco-König kann Kaution nicht aufbringen

Der Anwalt von Bartolomé Sbert bittet um Verringerung der auf 500.000 Euro festgelegten Kaution

Gewalt gegen Partnerin: Polizei nimmt 55-jährigen Deutschen fest

Gewalt gegen Partnerin: Polizei nimmt 55-jährigen Deutschen fest

Die Frau wurde mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |