Balearen nehmen sechs weitere Flüchtlinge auf

Die syrischen Asylbewerber – zwei Männer, zwei Frauen, zwei Kinder – erreichten Madrid am Donnerstag

01.07.2016 | 18:43
Hier sind die Flüchtlinge auf Mallorca untergebracht.
Hier sind die Flüchtlinge auf Mallorca untergebracht.

Die Balearen werden in den kommenden Tagen sechs weitere Flüchtlinge aus Syrien aufnehmen. Darüber berichtet die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" am Freitag (1.7.). Der Nachrichtenagentur Efe zufolge trafen die sechs Syrer – zwei Männer, zwei Frauen, zwei Kinder – am Donnerstag (30.6.) aus Griechenland in Madrid ein. In den kommenden Tagen werden sie auf eine der balearischen Inseln, vermutlich nach Mallorca, verlegt.

Seit Ende des Jahres 2015 nahm Spanien im Rahmen des Abkommens mit der EU 305 Flüchtlinge auf. Die spanische Regierung verpflichtet sich, die Asylbewerber mit Wohnung, Unterhalt, Rechtsberatung, psychologischer Unterstützung, Gesundheitsversorgung sowie Schul- und Ausbildung und Sprachunterricht zu versorgen. Ende Mai waren die ersten syrischen Flüchtlinge auf Mallorca eingetroffen. Sie sind in einer städtischen Herberge an der Playa de Palma untergebracht. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Immer mehr Urlauber besuchen Mallorca.
Fast zehn Millionen ausländische Touristen besuchten die Balearen

Fast zehn Millionen ausländische Touristen besuchten die Balearen

9,7 Millionen Besucher kamen in den ersten acht Monaten nach Mallorca, Menorca, Ibiza oder...

Abschied vom September mit großem Donnerwetter

Abschied vom September mit großem Donnerwetter

Auf Mallorca gilt Warnstufe Gelb wegen Regen und Gewitter

Palma bastelt an neuer Toiletten-Verordnung

Palma bastelt an neuer Toiletten-Verordnung

Kleine Lokale dürfen künftig eine einzige Unisex-Toilette für Männer und Frauen anbieten

Feuer im Feuchtgebiet s´Albufera zerstört 18 Hektar

Feuer im Feuchtgebiet s´Albufera zerstört 18 Hektar

Der Brand war am Donnerstag (29.9.) in der Nähe bewohnter Häuser ausgebrochen

Oceana kritisiert Einsatz illegaler Schleppnetze

Oceana kritisiert Einsatz illegaler Schleppnetze

Die direkt an der Küste nicht erlaubten Fangmethoden gehören zu den schlimmsten Ursachen für...

Regierungskrise: Chef der Justiz-Abteilung muss gehen

Regierungskrise: Chef der Justiz-Abteilung muss gehen

Hintergrund ist die Entscheidung, die Anklage gegen Ex-Premier Matas in zwei Fällen fallenzulassen

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |