Geldwäsche: Polizei beschlagnahmt zwei Millionen Euro im "Amnesia" auf Ibiza

Bei der aus Madrid koordinierten Operation gegen Geldwäsche untersuchte die Guardia Civil auch Büros auf Mallorca

07.07.2016 | 11:33
Club Amnesia: Polizei beschlagnahmt zwei Millionen Euro Bargeld

Bei einer spektakulären Razzia im Tanzclubs Amnesia auf Ibiza hat die Guardia Civil am Dienstag (5.7.) mehr als zwei Millionen Euro Bargeld sichergestellt und vier Personen festgenommen. Bei einer aus Madrid koordinierten Operation gegen Geldwäsche durchsuchte die Polizei zeitgleich Büros und Häuser der Verdächtigen auf Ibiza, Mallorca und in Barcelona.

Die Operation begann gegen sieben Uhr morgens. Kurz nachdem die letzten Gäste des Tanzclubs gegangen waren, landete ein Polizeihubschrauber vor der Tür, aus dem vermummte Sicherheitskräfte sprangen, um die Geschäftsräume des Clubs zu durchsuchen. Bei der Aktion nahmen die Polizisten den Besitzer, Martín Ferrer, sowie den geschäftsführenden Sohn und zwei weitere Mitarbeiter fest.

Am Mittwoch (6.7.) waren die Beamten noch immer damit beschäftigt, zahlreiche Kisten aus den Geschäftsräumen zu schleppen. Und auch zwei Tage nach der Razzia war das beschlagnahmte Bargeld noch nicht vollständig gezählt. Die Guardia Civil geht von über zwei Millionen Euro aus. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Von der Polizei sichergestellte Waffe.
Guardia Civil nimmt sechs Personen wegen Raubüberfalls fest

Guardia Civil nimmt sechs Personen wegen Raubüberfalls fest

Die Täter sollen ein Ehepaar auf einer Finca bei Sa Pobla bedroht und bestohlen haben

Inselrat erhöht Sicherheit auf Todesstrecke bei Son Serra de Marina

Inselrat erhöht Sicherheit auf Todesstrecke bei Son Serra de Marina

Auf dem Abschnitt waren innerhalb von 14 Monaten sechs Personen bei Unfällen ums Leben gekommen

Mallorcas Schüler und Senioren machen einen Bogen um Katalonien

Mallorcas Schüler und Senioren machen einen Bogen um Katalonien

Reisebüros der Insel stellen einen Rückgang der Destination von 40 Prozent bei Klassenfahrten und...

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Landes-Premier Carles Puigdemont hatte ein weiteres Ultimatum der Zentralregierung mit einer...

Fall Cursach: Rechte Hand von Disco-König kann Kaution nicht aufbringen

Fall Cursach: Rechte Hand von Disco-König kann Kaution nicht aufbringen

Der Anwalt von Bartolomé Sbert bittet um Verringerung der auf 500.000 Euro festgelegten Kaution

Gewalt gegen Partnerin: Polizei nimmt 55-jährigen Deutschen fest

Gewalt gegen Partnerin: Polizei nimmt 55-jährigen Deutschen fest

Die Frau wurde mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |