Schweizer Taucher vor Mallorca tödlich verunglückt

Zu dem Unglück kam es am Dienstag (12.7.)

12.07.2016 | 13:26

Ein Schweizer Taucher ist am Dienstag (12.7.) vor der Küste von Mallorca tödlich verunglückt. Der 55-Jährige trieb bewegungslos vor der Südwestküste der Insel und wurde gegen 10.30 Uhr von den Insassen eines Bootes entdeckt, wie die Guardia Civil mitteilte. Das Boot brachte ihn in den Hafen von Sant Elm (Gemeinde Andratx). Wiederbelebungsversuche verliefen erfolglos.

Der Verunglückte war anscheinend regelmäßiger Nutzer der Tauchstation in Sant Elm. Dort bestätigte man gegenüber der MZ, dass es sich trotz anders lautender Meldungen lokaler Medien um einen Schweizer handelte. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Beste Aussicht, überdachte Pkw-Stellflächen: Wer macht hier nicht gern Urlaub?
Illegale Vermietung im illegalen Haus

Illegale Vermietung im illegalen Haus

Warum der gerichtlich angeordnete Abriss einer Anlage in Cala Llamp weiter auf sich warten lässt

81-jähriger Deutscher ertrinkt an der Playa de Muro

81-jähriger Deutscher ertrinkt an der Playa de Muro

Der Unfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag (22.9.)

Heftige Regenfälle verursachen Verkehrschaos

Mehrere Straßen mussten gesperrt werden

Flüchtlingsboot vor Mallorca entdeckt

Flüchtlingsboot vor Mallorca entdeckt

Guardia Civil nimmt neun Personen wegen Verdacht auf illegale Einwanderung fest

Wetterdienst warnt vor starken Schauern auf Mallorca

Wetterdienst warnt vor starken Schauern auf Mallorca

So wird das Wetter am Freitag (23.9.) und am Wochenende

Motorradfahrer schwebt nach Unfall in Lebensgefahr

Der 19-jährige Motorradfahrer prallte am Freitagnachmittag (23.9.) nahe Port d'Alcúdia mit einem...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |