Traditioneller Pilgermarsch nach Lluc fällt aus

Zu wenig Sponsoren und keine Zeit mehr für öffentliche Subventionen

12.07.2016 | 20:15

Die traditionelle Pilgerwanderung zum Kloster Lluc auf Mallorca fällt in diesem Jahr aus. Das erklärte der Organisator Tolo Güell am Dienstag (12.7.). Grund für die Absage des Events, das 2015 zum 42. Jahr in Folge stattgefunden hatte, nannte er finanzielle und organisatorische Gründe.

Er bedaure zutiefst, dass man dieses Jahr nicht ausreichend Sponsoren gefunden habe. Und für Anträge auf öffentliche Subventionen und den entsprechenden Papierkram sei keine Zeit mehr. Die Tradition werde aber nicht abbrechen. Für das kommende Jahr habe der Inselrat Bereitschaft signalisiert, den Volkslauf zu unterstützen.

Der Pilgermarsch heißt bei den Mallorquinern "Des Güell a Lluc en peu" und führt von Palmas Plaça Güell 48 Kilometer weit hinauf zum Kloster Lluc im Tramuntana-Gebirge. Im vergangenen Jahr machten sich dafür rund 8.000 Teilnehmer auf den Weg. Das Ziel erreichte etwa jeder zweite Wanderer. Die Rückfahrt wurde mit gecharterten Bussen organisiert. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Ecotasa statt Marketing: Tourismusagentur wird umgebaut

Die Abteilung des balearischen Tourismusministeriums soll künftig statt Marketing die Projekte der...

4,2 Millionen Euro für ein Eisenbahn-Museum auf Mallorca

4,2 Millionen Euro für ein Eisenbahn-Museum auf Mallorca

Im Zuge des Projekts in Son Carrió wird auch geprüft, dass auf einem Abschnitt wieder historische...

Mord in Porto Cristo: Schuldspruch für 53-Jährigen

Mord in Porto Cristo: Schuldspruch für 53-Jährigen

Der Mann soll den Geliebten seiner Frau in einer Bar mit zwei Revolverschüssen getötet haben

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Landes-Premier Carles Puigdemont hatte ein weiteres Ultimatum der Zentralregierung mit einer...

Gewitter, Temperatursturz und Warnstufe Gelb

Die Wetteraussichten für Mallorca für die nächsten Tage

Ermittlungen wegen Verdachts auf Vergewaltigung und Brandstiftung in Palma

Ermittlungen wegen Verdachts auf Vergewaltigung und Brandstiftung in Palma

Das Feuer war am Dienstag (17.10.) in einer Wohnung in der Innenstadt ausgebrochen

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |