Traditioneller Pilgermarsch nach Lluc kann doch stattfinden

Inselrat will die Veranstaltung am 13. August finanziell und organisatorisch unterstützen

16.07.2016 | 14:28

Die traditionelle Pilgerwanderung zum Kloster Lluc auf Mallorca wird am 13. August stattfinden, wie der Inselrat am Donnerstag (14.7.) mitgeteilt hat. Die Zweifel, ob der Pilgermarsch dieses Jahr möglicherweise ausfállt, sind damit endgültig aus dem Weg geräumt. Der Präsident des Inselrats auf Mallorca, Miquel Ensenyat, hatte dem Veranstalter Tolo Güell bei einem Treffen am Mittwochmorgen (13.7.) Unterstützung zugesagt. Die Institution werde die fehlenden 20.000 Euro zuschießen und sich um Sicherheit wie Kommunikation der Veranstaltung kümmern.

Güell hatte am Dienstag (12.7.) angekündigt, den Marsch dieses Jahr nicht zu veranstalten, und auf finanzielle und organisatorische Gründe verwiesen. Unter anderem habe man keine Sponsoren gefunden. Die Tradition müsse fortgeführt werden, erklärte nun Ensenyat, "und wenn ich mich persönlich auf die Straße stellen muss, um die Autos anzuhalten". Unklar ist allerdings noch das Datum, in Frage kommen der 6. oder 13. August.

Der Pilgermarsch heißt bei den Mallorquinern "Des Güell a Lluc en peu" und führt von Palmas Plaça Güell 48 Kilometer weit hinauf zum Kloster Lluc im Tramuntana-Gebirge. Im vergangenen Jahr machten sich dafür rund 8.000 Teilnehmer auf den Weg. Das Ziel erreichte etwa jeder zweite Wanderer. Die Rückfahrt wurde mit gecharterten Bussen organisiert. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Die Gewitter haben sich erstmal ausgetobt

Die Gewitter haben sich erstmal ausgetobt

So wird das Wetter auf Mallorca

Gericht nimmt Beschwerde gegen Touristensteuer an

Gericht nimmt Beschwerde gegen Touristensteuer an

Die Hoteliers wollen die im Juli in Kraft getretene Abgabe zu Fall bringen

Touristensteuer spült 32 Millionen Euro in die Kasse

Touristensteuer spült 32 Millionen Euro in die Kasse

Die Abgabe wird seit Juli auf den Balearen erhoben

Gericht bestätigt Haftstrafe für Prügel-Polizisten

Die Misshandlungen in der Wache von Palma waren von einer Sicherheitskamera gefilmt worden

Regierungskrise: Chef der Justiz-Abteilung muss gehen

Regierungskrise: Chef der Justiz-Abteilung muss gehen

Hintergrund ist die Entscheidung, die Anklage gegen Ex-Premier Matas in zwei Fällen fallenzulassen

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |