Reiseveranstalter Low Cost Travel meldet Konkurs an

Dem britischen Unternehmen mit Sitz auf Mallorca brach offenbar der Brexit das Genick

16.07.2016 | 14:10

Der britische Reiseveranstalter Low Cost Travel Group (LCTG) mit Sitz im Gewerbepark Parcbit auf Mallorca hat Konkurs angemeldet. "Wir bedauern zutiefst, zu verkünden, dass die lowcosttravelgroup ("LCTG") am 15. Juli 2016 nach intensiven Rettungsversuchen den Betrieb eingestellt hat", heißt es auf der Website. Die unternommenen Rettungsversuche seien von den "jüngsten turbulenten finanziellen Rahmenbedingungen" behindert worden, heißt es in Anspielung auf Brexit und schwaches Pfund.

Auf unbezahlten Rechnungen bleiben nach Angaben der Zeitung "Última Hora" vor allem die Hoteliers auf Mallorca sitzen, insgesamt betrügen die Schulden rund 50 Millionen Euro. Low Cost Travel Group war nach der Verlagerung seines Unternehmssitzens in den Parc Bit nördlich von Palma wichtige Referenz des Gewerbeparks. Zuständig für Beschwerden von Reisenden ist nun die balearische Landesregierung.

Wie viele britische Urlauber auf Mallorca betroffen sind, war zunächst unklar. Reisende, die bereits im Urlaubsland seien, müssten sich um ihren Rückflug keine Sorgen machen, heißt es. Anders sieht es aus bei noch nicht angetretetenen Reisen, für die keine Versicherung abgeschlossen wurde. Auch die Hoteliers dürften Aufenthalte, die vom Reiseveranstalter nicht bezahlt wurden, in Rechnung stellen. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Präsentation der Abstimmung.
Abstimmung: Wofür soll Palma die Million ausgeben?

Abstimmung: Wofür soll Palma die Million ausgeben?

Die Bürger können über einen Teil der Mittel direkt abstimmen. Aus einem Wunschzettel dürfen sie...

Geplante Air Berlin-Flüge finden wie vorgesehen statt

Geplante Air Berlin-Flüge finden wie vorgesehen statt

Chef der deutschen Fluglinie beruhigt Passagiere nach Medienberichten über Schrumpfkur des...

Polizei verhindert organisierte Massenschlägerei

Im Internet hatten sich zahlreiche Männer verabredet, um in Binissalem unter anderem mit Messern...

Deutscher Urlauber stirbt bei Sturz aus sechstem Stock

Deutscher Urlauber stirbt bei Sturz aus sechstem Stock

Der 48-Jährige fiel betrunken vom Balkon in einen Innenhof seines Hotels an der Playa de Palma

Fiese rote Flecken in der Bucht von Palma

Taucher entdecken auf dem Meeresgrund meterbreite Ansiedlungen von Cyanobakterien

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |