Italienischer Urlauber stirbt auf Ausflugsboot

Zu dem Unglück kam es am Samstag (16.7.) vor der Südwesteküste

17.07.2016 | 10:08

Ein Ausflugsboot hat am Samstag (16.7.) seine Tour vor der Südwestküste von Mallorca abgebrochen, nachdem ein italienischer Urlauber an Bord gestorben ist. Der 55-Jährige hatte während einer Mahlzeit an Bord einen Zusammenbruch erlitten, heißt es in der Zeitung "Última Hora".

Der Ausflugsboot war von Santa Ponça aus in Richtung Port d'Andratx aufgebrochen und hatte mehr als 70 Fahrgäste an Bord. Zu dem Unglück kam es gegen 14 Uhr, nachdem das Boot die Rückfahrt angetreten hatte. Es kehrte daraufhin nach Port d'Andratx zurück, wo Rettungskräfte ohne Erfolg Wiederbelebungsversuche einleiteten. Die restlichen Fahrgäste kehrten auf einem anderen Ausflugsboot nach Santa Ponça zurück. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Gericht nimmt Beschwerde gegen Touristensteuer an

Gericht nimmt Beschwerde gegen Touristensteuer an

Die Hoteliers wollen die im Juli in Kraft getretene Abgabe zu Fall bringen

Touristensteuer spült 32 Millionen Euro in die Kasse

Touristensteuer spült 32 Millionen Euro in die Kasse

Die Abgabe wird seit Juli auf den Balearen erhoben

Gericht bestätigt Haftstrafe für Prügel-Polizisten

Die Misshandlungen in der Wache von Palma waren von einer Sicherheitskamera gefilmt worden

Regierungskrise: Chef der Justiz-Abteilung muss gehen

Regierungskrise: Chef der Justiz-Abteilung muss gehen

Hintergrund ist die Entscheidung, die Anklage gegen Ex-Premier Matas in zwei Fällen fallenzulassen

Knöllchen-Bilanz Calvià: So wild ging es im Sommer zu

Knöllchen-Bilanz Calvià: So wild ging es im Sommer zu

Während der Saison stellte die Ortspolizei der Großgemeinde 3.506 Strafzettel aus

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |